VBIO

Aktuelles aus Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin

Köpfer von Cobitis-Arten
Wissenschaft | 17.04.2019

Acht neue Süßwasserfischarten in der Türkei entdeckt

Eine umfassende Überarbeitung der 30 Arten von Steinbeissern der Gattung Cobitis brachte jetzt acht neue Süßwasserfischarten aus der Türkei zu Tage....

Weiterlesen
Wissenschaft | 17.04.2019

Strukturvarianten im menschlichen Genom systematisch charakterisiert

Das menschliche Genom unterscheidet sich von Person zu Person. In der DNA-Sequenz sind zum Beispiel einzelne „Buchstaben“, sogenannte Nukleotide,...

Weiterlesen
Die beiden untersuchten Rüsseltiere: Asiatischer Elefant (links) und Stegodon (rechts).
Wissenschaft | 17.04.2019

Flexibel gewinnt: Asiatischer Elefant überlebt Stegodon

Wissenschaftler haben die Ernährungsgewohnheiten des Asiatischen Elefanten und dessen ausgestorbenen Verwandten Stegodon während des Pleistozäns...

Weiterlesen
Das Enzym MHETase ist ein riesiges komplex gefaltetes Molekül. MHET-Moleküle aus dem PET-Kunststoff docken an einer bestimmten Stelle an und werden dort in ihre Grundbausteine zerlegt.
Wissenschaft | 17.04.2019

„Molekulare Schere“ für den Plastikmüll möglich

Forscher haben die Struktur eines wichtigen Enzyms („MHETase“) entschlüsselt, das in der Lage ist zusammen mit einem zweiten Enzym, der PETase, den...

Weiterlesen
Zwischenfruchtanbau (Landkreis Celle) ist Teil der Diversifizierung in der Landwirtschaft.
Wissenschaft | 16.04.2019

Vielfalt kann ökologische und ökonomische Vorteile bringen

Eine Diversifizierung in der Landwirtschaft durch lange Fruchtfolgen oder Strukturelemente wie Hecken und Blühstreifen ist für die Artenvielfalt und...

Weiterlesen
Krähenvögel sind zu erstaunlichen Gedächtnisleistungen imstande. In Verhaltensexperimenten erweisen sich die Vögel jedoch als exzentrische Versuchspartner.
Wissenschaft | 16.04.2019

Wie Dohlen sich merken, was sie wann wo getan haben

Krähenvögel sind zu Gedächtnisleistungen im Stande, die denen von Menschen nahekommen. Wie ihr Gehirn, das ganz anders als das menschliche aufgebaut...

Weiterlesen
Der Zellcomputer erlaubt es menschlichen Zellen, wie eine digitale Schaltung logische Operationen auszuführen.
Wissenschaft | 16.04.2019

Erster Zellcomputer mit zwei Rechnerkernen

In menschliche Zellen wurden zwei Rechenkerne eingebaut, welche auf dem Crispr/Cas -System beruhen. Damit machten Forscher einen grossen Schritt hin...

Weiterlesen
Typische Körperform des Wasserflohs Daphnia longicephala: li. ohne, re. mit Verteidigungsstrukturen. Die „Kopfhaube“ erinnert an einen Helm und reduziert das Risiko, gefressen zu werden, deutlich.
Wissenschaft | 15.04.2019

Plastikmüll stört Kommunikation

Plastikmüll beeinträchtigt im Wasser lebende Organismen auf eine bisher wenig beachtete Weise: Botenstoffe, die für die Kommunikation unter Wasser...

Weiterlesen
Blick auf den Teide (Standort ca. 2200 m). In Vordergrund rechts sieht man den Teide-Ginster (Spartocytisus supranubius) – eine endemische Art, die nur in den Hochlagen von Teneriffa und La Palma zu finden ist. Gut zu erkennen ist, dass in Bodennähe der Rutenstrauch durch Kaninchen schon stark angefressen ist.
Wissenschaft | 15.04.2019

Kaninchen gefährden Pflanzenvielfalt auf Teneriffa

Inseln tragen wegen der vielen nur dort heimischen Arten überproportional zur globalen Biodiversität bei. Diese Arten sind aber auch besonders vom...

Weiterlesen
Wissenschaft | 12.04.2019

Stabil geteilt

Die Zellteilung ist ein elementarer Prozess des Lebens, bei dem aus einer Mutterzelle zwei Tochterzellen entstehen. Dabei werden die Chomosomen der...

Weiterlesen
Aquatische Pilze (in Hellblau) siedeln auf einem Dinoflagellaten.
Wissenschaft | 12.04.2019

Pilzsuche mit Boot und Kescher - 10 faszinierende Fakten zu Pilzen im Wasser

Im Wasser leben Pilze – im klaren Bergsee ebenso wie im tiefen Ozean, sogar im Eis. Dennoch ist kaum eine Organismengruppe so wenig erforscht wie...

Weiterlesen
Von Hummeln bestäubter Rübsenkohl hat attraktivere Blüten.
Wissenschaft | 12.04.2019

Zusammenspiel von Nütz- und Schädling beeinflusst die Pflanzenevolution

Wird Rübsenkohl von Hummeln bestäubt, führt dies zur Evolution von attraktiveren Blüten. Diese Entwicklung wird beeinträchtigt, wenn gleichzeitig...

Weiterlesen
Menschen aus Neuguinea und den nahegelegenen Inseln tragen Belege für eine Abstammung von mehr als einer Gruppe von Denisovanern in ihrem Erbgut.
Wissenschaft | 12.04.2019

Papua haben mehrere Denisovaner-Vorfahren

Als der moderne Mensch Afrika verließ, vermischte er sich mit dem Neandertaler und dem Denisova-Menschen. Ein Forschungsteam hat nun DNA-Fragmente...

Weiterlesen
Vergrößerte reaktive Zentren (Keimzentren) . Man erkennt, dass T-Zellen (blau) und B-Zellen (rot) interagieren und ein reaktives Keimzentrum bilden, in dem aktivierte B-Zellen grün dargestellt sind.
Wissenschaft | 12.04.2019

Immunsystem arbeitet mit „Mechanikern“ und „Polizisten“

Das Immunsystem besitzt die Fähigkeit, sich selbst zu kontrollieren und auch zu regulieren. Dies wird unter anderem über eine spezialisierte...

Weiterlesen
Die farbige Linie beschreibt den Weg einer Tracer-Kugel im Wasser: Kommt die Alge (Foto l.) vorbei, vollführt die Kugel einen Schlenker und das Wasser wird - nur - an dieser Stelle durchmischt.
Wissenschaft | 12.04.2019

Physiker enträtseln, wie Algen im Mikrokosmos Flüssigkeit vermischen

Im Mikrokosmos gibt es in Flüssigkeiten keine Wirbel. Aber wie verwirbeln dann winzige Algen das Wasser? Dieser Frage gingen Experimentalphysiker auf...

Weiterlesen
Fruchtfliegen der Art Drosophila melanogaster bei der Paarung
Wissenschaft | 11.04.2019

Wie Fliegenmännchen ihre Interessen zulasten der Weibchen durchsetzen

Bei der Paarung entwickeln sowohl Männchen als auch Weibchen mitunter kreative Strategien, um ihre Interessen zu verfolgen. Männliche Fruchtfliegen...

Weiterlesen
Graudrosslinge sind kooperativ brütende Vögel, die in Wüstenhabitaten auf der Arabischen Halbinsel heimisch sind.
Wissenschaft | 11.04.2019

Kooperation fördert Kommunikation

Wer gut mit anderen zusammenarbeiten kann, kann auch ohne hochentwickeltes Gehirn gut kommunizieren. Das zeigen zwei neue Studien an Graudrosslingen....

Weiterlesen
Zukünftiges Design der Neuen Grünen Chemie. In den plattenförmigen Photobioreaktoren wird von den Algen Glykolat ausgeschieden, diese Flüssigkeit fließt in traditionelle Fermenter, wo das Glykolat zu den gewünschten Produkten umgesetzt wird. Foto: Institut für Biologie
Biobusiness | 11.04.2019

"Grüne Biotechnologie": Neuer Weg zum Ersatz von Stärke für die Biotechnologie gefunden

Ein wichtiger Schritt in der grünen Biotechnologie ist Forschern der Universität Leipzig gelungen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Wilhelm...

Weiterlesen
Das Grillkuckuck-Weibchen verteidigt ein Revier mit bis zu fünf Männchen. Diese ziehen die Jungtiere alleine groß.
Wissenschaft | 10.04.2019

Beim Grillkuckuck beeinträchtigt die Elternschaft das Sexualleben nur wenig

Beim Grillkuckuck sind die Geschlechterrollen vertauscht, nur die Männchen kümmern sich um die Aufzucht der Jungtiere. Trotz des enormen Aufwands...

Weiterlesen
Auffällig geschmückte Affen wie der Mandrill haben eher kleine Hoden.
Wissenschaft | 10.04.2019

Auffällige Affen haben kleine Hoden

Gut bestückt oder gut geschmückt, aber beides geht nicht. Wie Evolutionsbiologen der Universität Zürich erstmals zeigen, haben Affenmännchen entweder...

Weiterlesen