VBIO

Aktuelles aus Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin

Konfokalmikroskopische Aufnahme des Cortex eines Mausembryos. Grün: Stammzellen; rot: Zwischenstadium; weiß: fertige Neuronen. Blau: Zellkerne.
Wissenschaft | 10.05.2019

Wie Stammzellen ein Gehirn korrekter Größe und Zusammensetzung bauen

Zum Aufbau des Neocortex – eines Gehirnareals, das eine wichtige Rolle bei der höheren kognitiven Wahrnehmung spielt – generieren Stammzellen...

Weiterlesen
Der Laternenfisch besitzt Leuchtorgane und eine erhöhte Anzahl an Rhodopsin-Genen.
Wissenschaft | 10.05.2019

Neuartige Form des Sehens bei Tiefseefischen entdeckt

In der Tiefsee leben Fische, die in fast absoluter Dunkelheit Licht verschiedener Wellenlängen sehen können. Im Gegensatz zu anderen Wirbeltieren...

Weiterlesen
Während die Zellteilung in der Zebrafisch-Eizelle einsetzt, entmischen sich Cytoplasma und Dottergranulate. Obere Bildreihe: Hellfeldaufnahmen der Entwicklung des Zebrafisch-Embryos
Wissenschaft | 10.05.2019

Wie sich das Eiweiß vom Dotter trennt

Ein zentraler Prozess für die Entwicklung einer Fischlarve ist die Entmischung des Dotters vom ihn umgebenden Cytoplasma im frühen Embryonalstadium....

Weiterlesen
VBIO | 09.05.2019

Neuer Arbeitskreis "Gesundheit und Biologie im VBIO"

Themen rund um die Gesundheit – wie Übergewicht, Essstörungen, Allergien, mangelnde Impfbereitschaft, Antibiotikaresistenzen, Hygiene und nicht...

Weiterlesen
Der nahezu vollkommen ausgeaperte Hallstätter Gletscher, der größte Gletscher des Dachsteinmassivs.
Wissenschaft | 09.05.2019

Eis auf Österreichs Gletschern schrumpfte innerhalb von zehn Jahren um ein Fünftel

Heimische Gletscher verlieren pro Jahr durchschnittlich einen Meter an Eisdicke. Das bestätigen Gebirgsforscher/innen der ÖAW mithilfe einer...

Weiterlesen
Wissenschaft | 09.05.2019

Ethikrat nimmt Stellung zu Keimbahneingriffen

Letztes Jahr erschütterte die Geburt der ersten genetisch veränderten Babys die Welt. Der Deutsche Ethikrat legt nun eine Stellungnahme vor, in der er...

Weiterlesen
Tauben dienten Charles Darwin dazu, die Evolution anschaulich zu erklären. Ernst Haeckel wiederum verbreitete die Ideen Darwins vor allem im deutschsprachigen Raum.
Wissenschaft | 09.05.2019

Eine Würdigung des „deutschen Darwins“

„Ernst Haeckel (1834-1919): The German Darwin and his impact on modern biology“, so ist eine Sonderausgabe der Zeitschrift „Theory in Biosciences“...

Weiterlesen
In einem ‚deep-learning’-Netzwerk, das lediglich auf die Zuordnung von Fotos trainiert wurde, bilden sich spontan künstliche Neuronen heraus, die auf verschiedene Lieblingszahlen abgestimmt sind.
Wissenschaft | 09.05.2019

Zahlensinn ergibt sich spontan aus der Erkennung sichtbarer Objekte

Menschen und Tiere haben einen „Zahlensinn“, eine angeborene Fähigkeit, die Anzahl sichtbarer Objekte in ihrem Blickfeld intuitiv zu erfassen. Als...

Weiterlesen
Der Tagliamento in Friaul, Oberitalien, ist einer der letzten Wildflüsse Europas.
Wissenschaft | 09.05.2019

Drei Viertel der Flüsse weltweit durch menschliche Eingriffe in ihrem Lauf beeinträchtigt

Weniger als ein Viertel aller Flüsse weltweit fließt auf der gesamten Länge ungehindert durch Staudämme oder menschengemachte Regulierungen ins Meer....

Weiterlesen
Der Import eines grün fluoreszierenden Proteins in die Chloroplasten unter Stressbedingungen erfolgt normal in Wildtyppflanzen (links), während er in Abwesenheit des GUN1-Proteins gestört ist. Das nicht importierte Protein sammelt sich daher außerhalb der Chloroplasten im Zytoplasma der Zellen an (rechts).
Wissenschaft | 09.05.2019

Wie Pflanzen in Stresssituationen kommunizieren

Pflanzen sind über die Wurzeln im Boden verankert und können somit nicht vor unvorteilhaften oder gar lebensbedrohenden Umweltbedingungen flüchten....

Weiterlesen
Das Fe3+-Ion im katalytischen Zentrum verhält sich wie ein Magnet: Ändert er seine Polung, ruft das bei dem ebenfalls magnetischen Marker ein Echo hervor, aus dem sich der Abstand errechnen lässt
Wissenschaft | 09.05.2019

Neue Methode ermöglicht „Fotografieren“ von Enzymen

Wissenschaftler der Universität Bonn haben eine Methode entwickelt, mit der ein Enzym gewissermaßen bei der Arbeit „fotografiert“ werden kann. Ihr...

Weiterlesen
Biobusiness | 09.05.2019

EU Kommission: Bioökonomie-Strategien müssen ausgeweitet werden

Im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) müssen die EU-Mitgliedstaaten künftig „nationale Strategiepläne“ vorlegen. Die Kommission werde aber...

Weiterlesen
Politik & Gesellschaft | 09.05.2019

Experten: BAföG-Reform nicht ausreichend

Die geplante BAföG-Novelle war Gegenstand einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung in Berlin....

Weiterlesen
Virusmimetische Erkennung von Zielzellen durch Nanopartikel.
Wissenschaft | 08.05.2019

Was Nanopartikel von Grippeviren lernen können

Bislang verlieren Nanoteilchen, die in der Medizin zum Transport von Arzneimitteln in Körperzellen eingesetzt werden, in komplexen Gewebestrukturen...

Weiterlesen
Wissenschaft | 08.05.2019

Multiple Sklerose geht mit epigenetischen Veränderungen in Immunzellen einher

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische, nicht heilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems, die im Verlauf der Jahre oftmals zu irreversiblen...

Weiterlesen
Urkorn- und Kulturkorn im Vergleich. Weizenmuster aus dem Herbarium der bundeszentralen Ex-situ-Genbank am IPK.
Wissenschaft | 08.05.2019

Abstammung und genetische Vielfalt des Brotweizens

Schon seit der Landwirtschaftlichen Revolution vor ca. 12.000 Jahren züchten Menschen selektiv Pflanzen mit vorteilhaften Eigenschaften, so wie einer...

Weiterlesen
Eine Zelle bewegt sich vorwärts: Dort, wo sich ihre Scheinfüßchen krümmen, lagern sich IBAR-Proteine (pink) an. Dadurch kann die Zelle das Protein Aktin (grün) lokal aufbauen und Scheinfüßchen bilden.  I
Wissenschaft | 08.05.2019

Wie bewegt sich eine Zelle?

Membrankrümmungen von Zellen setzen einen Bewegungskreislauf in Gang, dass haben Forscher des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ der Universität...

Weiterlesen
 Roadmovie mit Membranprotein: Ein mit einem Goldpartikel (oranger Kreis) markiertes Eiweiß-Molekül lässt sich auf seinem Weg Zelloberfläche verfolgen (hellgelbe Linie), weil das Nanoteilchen Licht auf charakteristische streut.
Wissenschaft | 07.05.2019

Roadmovie mit Membranprotein: 3D-Filme aus der Zellmembran

Auf die Funktionsweise von Zellen bietet sich nun ein neuer Blick, und der könnte auch Erkenntnisse für die Suche nach neuen Medikamente liefern....

Weiterlesen
englisch | 07.05.2019

EPA Takes Next Step in Review Process for Herbicide Glyphosate, Reaffirms No Risk to Public Health

The U.S. Environmental Protection Agency (EPA) is taking an important step in the agency’s review of glyphosate. As part of this action, EPA continues...

Weiterlesen
Politik & Gesellschaft | 07.05.2019

Chancen der Optogenetik

Deutschland ist seit der Entdeckung der Optogenetik neben den USA eine führende Nation im Bereich der optogenetischen Forschung. Deutschland hat in...

Weiterlesen