VBIO
Aktuelles aus den Biowissenschaften

Artenschwund in Vergangenheit und Gegenwart - lessons learend?

Warum sterben immer mehr Arten aus?  Was können wir aus den Artensterben der geologischen Vergangenheit lernen? Und wie können wir die Erkenntnisse aus  Pälaontologie und Biologie nutzen, um den Artenschwund zu bremsen, oder besser noch umzukehren? Diesen Fragen widmet sich ein kleines Online-Symposium, zu dem Dachverband Geowissenschaften (DVGeo) und der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) Entscheidungsträger und Interessierte einladen. Die Veranstaltung findet am 6. Mai 2021 von 15 bis 17 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Veranstaltung findet am 6. Mai 2021 von 15 bis 17 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung an berlin(at)vbio(dot)de  ODER info(at)dvgeo(dot)org  ist erforderlich.

Programm:

Begrüßung
Prof. Dr. Alexander Nützel, Dachverband der Geowissenschaften (DVGeo)

Vorträge

  • Prof. Dr. Wolfgang Kießling, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
    „Wie normal ist Artensterben? - Nachrichten aus der Tiefenzeit“
  • PD Dr. Juergen Gross, Julius Kühn Institut (JKI)
    "Ausmaß und Ursachen des Insektensterbens"
  • Dr. Jörg Freyhof und Dr. Jens Jetzkowitz, Museum für Naturkunde Berlin
    „Artenschwund vermindern: Akteure und Handlungsoptionen“

Diskussion
Moderation PD Dr. Sven Bradler, Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO)

Die Veranstaltung wird über GoToMeeting angeboten, den Teilnahmelink und weitere Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung.

(VBIO)