VBIO

Aktuelles aus Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin

 Mikroskopie-Bild eines jungen Blattes des Behaarten Schaumkrauts mit entstehenden Nebenblättern (Zellumrisse: grau). Das hier in roter Farbe dargestellte RCO-Protein ist an den Stellen aktiv, an denen neue Nebenblätter entstehen. Dort verringert es das Zellwachstum, so dass die Nebenblätter voneinander getrennt bleiben.
Wissenschaft | 22.11.2019

Selbsthemmende Gene ermöglichen neue Formen

Für die Evolution sind Gene besonders wichtig, die die Entwicklung eines Lebewesens von der Eizelle bis zum ausgewachsenen Organismus steuern.…

Weiterlesen
Elektronenmikroskopische Aufnahme einer mit Salmonellen (rot) infizierten Fresszelle (blau).
Wissenschaft | 22.11.2019

Magnesiummangel stoppt Wachstum von Krankheitserregern

Dringen Krankheitserreger in die Körperzellen ein, bekämpft unser Körper sie mit verschiedenen Methoden. Eine Forschungsgruppe am Biozentrum der…

Weiterlesen
Hochschule | 21.11.2019

HRK will mehr Frauen in Leitungspositionen der Wissenschaft

Je einflussreicher Positionen im Wissenschaftssystem sind, desto geringer ist ihr Frauenanteil. Diese ernüchternde Bilanz zog die…

Weiterlesen
Mäuse-Hirn: Wo wird gerade das Gen Neurod1 abgelesen? Der Längsschnitt (r.) zeigt, dass novoSpaRc dies mit Einzelzell-Sequenzierdaten beantworten kann. Zum Vergl. (l.) das Ergebnis aus Experimenten.
Wissenschaft | 21.11.2019

3D-Landkarten der Genaktivität

Mithilfe eines dreidimensionalen Computermodells lässt sich künftig schnell ermitteln, welche Gene jeweils in welchen Zellen und an welcher Stelle…

Weiterlesen
Mit dieser technischen Ausrüstung erforscht Dr. Barbara Händel (l.), wie sich Bewegung auf die Verarbeitung visueller Reize auswirkt.
Wissenschaft | 21.11.2019

Gehen verändert das Sehen

Wenn ein Mensch herumläuft, verarbeitet er visuelle Eindrücke anders als in Ruhe: Das periphere Gesichtsfeld wird dann stärker ausgelesen. Das haben…

Weiterlesen
Wissenschaft | 21.11.2019

Neue Wege zur Vermeidung von Tierversuchen

Rund 60 internationale Experten trafen im November im Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg, um über den Stand der Forschung im…

Weiterlesen
Eisberge im Südwesten Grönlands.
Wissenschaft | 21.11.2019

Eisberge als Nährstoffquelle - Führt der Klimawandel zu mehr Eisendüngung im Ozean?

Über die Bedeutung von Eisbergen als wichtige Quelle Nährstoffquelle in den Polargebieten wird schon lange diskutiert. Eisen ist in weiten Teilen der…

Weiterlesen
Hochschule | 21.11.2019

Wissenschaftlicher Nachwuchs: Bessere Perspektiven durch Zukunftsvertrag

Mit der Karriereförderung für wissenschaftliche Nachwuchskräfte wollen sich die Hochschulen in den kommenden Monaten nochmals intensiv befassen.…

Weiterlesen
Weltraumteleskop
Politik & Gesellschaft | 20.11.2019

Bürger wünschen sich eine stärkere Einmischung von Wissenschaftlern in die Politik

Wissenschaftsbarometer 2019 zeigt großes Vertrauen der Bevölkerung in Forschung / Klima und Energie wichtigster Forschungsbereich / 81 Prozent für…

Weiterlesen
Lehrer und Schüler am Mikroskop
Ausbildung | 20.11.2019

MINT-Bildung gemeinsam voranbringen und das Lehramt attraktiver gestalten

Der heute veröffentlichte MINT-Herbstreport zeigt mit 263.000 unbesetzten Stellen im Vergleich zum Frühjahr eine leichte Verkleinerung der…

Weiterlesen
Die 44 Millionen Jahre alte Rindenspanner-Raupe Eogeometer vadens in Baltischem Bernstein.
Wissenschaft | 20.11.2019

Erste Großschmetterlings-Raupe im Baltischen Bernstein entdeckt

Ein Forscherteam mit SNSB-Beteiligung hat die erste Raupe eines Großschmetterlings in Baltischem Bernstein entdeckt und identifiziert. Bei dem 44…

Weiterlesen
In isolierten Krebszellen führt CD95-Aktivierung zur Apoptose (oben). Für Krebszellen in dreidimensionalen Gewebestrukturen ist das CD95-Signal dagegen ein Wachstumsimpuls.
Wissenschaft | 20.11.2019

Zelltod oder Krebswachstum: eine Frage des Zusammenhalts!

Wird der auf allen Krebszellen vorhandene Rezeptor CD95 aktiviert, so löst dies den programmierten Zelltod aus – oder regt im Gegenteil die…

Weiterlesen
Schrittweise reicherten die Forschenden zunächst selektiv die Moleküle mit Repeats an, analysierten das elektrische Signal und bestimmten so Länge der Repeats und ihre epigenetische Signatur.
Wissenschaft | 20.11.2019

Einblick in die dunkle Materie des Genoms

DNA-Sequenzwiederholungen können zu Krankheiten führen, lassen sich aber kaum untersuchen. Ein Verfahren von Forschenden des Max-Planck-Instituts für…

Weiterlesen
NK-Zellen (braun) patrouillieren zwischen Zellen eines gesunden menschlichen Lymphknotens.
Wissenschaft | 20.11.2019

Neuer Weg entdeckt, um Killerzellen «umzuprogrammieren»

Killerzellen des Immunsystems spüren infizierte Zellen oder Krebszellen auf und töten sie. Forschende des Instituts für Pathologie der Universität…

Weiterlesen
Biobusiness | 20.11.2019

Stand der Synthetischen Biologie

Bei der Synthetischen Biologie handelt es sich nicht um ein inhaltlich klar umrissenes und definiertes Forschungsfeld. Darin folgt die Bundesregierung…

Weiterlesen
Viele Wasserpflanzen in Seen wie diese Armleuchteralgen können Hydrogenkarbonat als Kohlenstoffquelle nutzen
Wissenschaft | 20.11.2019

Knappes CO2 begünstigt Wasserpflanzen

Ohne Kohlenstoff kein Leben. Im CO2 der Luft gibt’s davon reichlich, in Seen ist er hingegen knapp. Viele Süßwasserpflanzen können Kohlenstoff…

Weiterlesen
Eingefärbtes Bild aus dem Transmissionselektronenmikroskop; Bathymodiolus-Gewebe in Grün; Zellen von Ca. Thiobarba, die außerhalb der Wirtszellen leben, in Gelb.
Wissenschaft | 20.11.2019

Tiefseebakterien ernähren sich wie ihre Nachbarn

Eine neue Bakteriengruppe, die symbiotisch in Tiefseemuscheln lebt, nutzt einen überraschenden Weg, um Kohlenstoff zu binden: Mit Hilfe des…

Weiterlesen
Symbolgrafik Genome Editinf
Biobusiness | 20.11.2019

Genome Editing: EU-Rat will Richtlinie überprüfen lassen

Der Europäische Rat wünscht sich von der EU-Kommission eine Untersuchung darüber, wie der Umgang mit genom-editierten Pflanzen künftig geregelt werden…

Weiterlesen
Wissenschaft | 19.11.2019

Vorherrschaft der Käfer durch "gekaperte" DNA möglich

Fremd-DNA haben Käfer über einen sogenannten horizontalen Gentransfer in ihr eigenes Genom integrieren können, was ihnen eine von Symbionten…

Weiterlesen
In der Jochalge Zygnema circumcarinatum fand das Forschungsteam ein Gen, das bei der Stressbewältigung eine Rolle spielen könnte.
Wissenschaft | 19.11.2019

Wie Pflanzen Stress verarbeiten

Auch Pflanzen haben Stress. Umweltfaktoren wie Trockenheit oder ein hoher Salzgehalt im Boden stören deren Physiologie. Alle Landpflanzen, vom…

Weiterlesen
Taucher sammeln Blätter des Neptungrases (Posidonia oceanica) in der Bucht von Calvi auf Korsika.
Wissenschaft | 19.11.2019

Antibiotika aus dem Meer

Eine potenzielle Quelle für neue Antibiotika hat jetzt ein internationales Team entdeckt. Dem Team um Prof. Dr. Christian Jogler von der…

Weiterlesen
Wissenschaft | 19.11.2019

Reduzierung der Aluminiumaufnahme kann mögliche Gesundheitsrisiken minimieren

Teile der Bevölkerung in Deutschland können aus verschiedenen Quellen gesundheitlich bedenkliche Aluminiummengen aufnehmen. Dies ist das Ergebnis…

Weiterlesen
Was passiert, wenn das Koordinatensystem unseres Gehirns, das unsere mentalen Karten vermisst, verzerrt ist
Wissenschaft | 19.11.2019

„Moonwalk“ für die Wissenschaft zeigt Verzerrungen im räumlichen Gedächtnis

Wir formen mentale Landkarten unserer Umgebung, um uns im Raum zu orientieren und uns zurechtzufinden. Was aber passiert, wenn das Koordinatensystem…

Weiterlesen
Regensburger Biologen konnten Fettsäurebiosynthese bei parasitischen Wespen nachweisen
Wissenschaft | 19.11.2019

Auch parasitische Wespen machen Fettsäuren selbst

Parasitische Wespen sind eine sehr artenreiche Gruppe von Insekten, die sich in oder auf anderen Insekten entwickeln und ihre Wirtsorganismen am Ende…

Weiterlesen
Wissenschaft | 18.11.2019

Gentherapie: Neue Transporter für DNA entwickelt

Neue Transport-Vehikel für zukünftige Gentherapien haben Wissenschaftler am Institut für Pharmazie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg…

Weiterlesen