VBIO

Aktuelles aus Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin

Wissenschaft | 29.11.2019

Aktivierende Schnitte

Das angeborene Immunsystem ist die erste Verteidigungslinie des Körpers gegen Pathogene und Fremdstoffe. Zellen dieses Immunsystems besitzen spezielle…

Weiterlesen
Rinderspermien in Hellfeldmikroskopie mit Differentialinterferenzkontrast.
Wissenschaft | 29.11.2019

Spermienqualität und der Stoffwechsel

Etwa jedes zehnte Paar weltweit ist ungewollt kinderlos. Die Gründe dafür sind mannigfaltig, allerdings meist gut erforscht. Dennoch bleiben ungefähr…

Weiterlesen
 VarID verknüpft Zellen basierend auf der Ähnlichkeit ihrer Genexpressionsprofile und quantifiziert die Variabilität der Genexpression in lokalen Gruppen ähnlicher Zellen.
Wissenschaft | 29.11.2019

Schicksalhaftes Rauschen der Gene

Wichtige Gene sind während der Entwicklung von Zellen häufig sehr variabel aktiv. Wissenschaftler nennen dieses Phänomen „biologisches Rauschen“ und…

Weiterlesen
Kupfer-Ionen gelangen mit Hilfe von Transportproteinen zu den Ethylenrezeptoren am Endoplasmatischen Retikulum. Dort lösen sie verschiedene Reifesignale für die Pflanze aus, bis hin zum Verwelken.
Wissenschaft | 29.11.2019

Gut verpacktes Kupfer schädigt Pflanzen nicht

Ethylen dient Pflanzen zur Steuerung vieler Prozesse, zum Beispiel der Fruchtreifung. Zur Bindung dieses Pflanzenhormons an die im Zellinnern…

Weiterlesen
Wissenschaft | 29.11.2019

Warum schmeckt Grünkohl nach dem ersten Frost einfach besser?

Die Autoscheiben frieren zu, Eiskristalle schmücken die Bäume, nach dem ersten Frost beginnt in Norddeutschland die Grühkohlzeit. Nur: Warum ist dies…

Weiterlesen
Wissenschaft | 29.11.2019

Panikstörung und Depression zeigen genetische Gemeinsamkeiten

Das Krankheitsbild der Panikstörung beruht auf denselben Genen wie Depression und andere Erkrankungen – wenigstens zum Teil. Das ist eines der…

Weiterlesen
graue zellen
Wissenschaft | 29.11.2019

Sich dehnen für die grauen Zellen

Das Zellgewebe von Tieren und Pflanzen wird von einem komplexen vaskulären Netzwerk, den Blutgefäßen durchzogen. Dieses versorgt die Zellen in dem…

Weiterlesen
Zimmer und sein Team nutzten verschiedene Mikroskopietechniken, wodurch sie beobachten können, welches Neuron des Wurms zu einer bestimmten Zeit aktiv ist.
Wissenschaft | 28.11.2019

Wie das Gehirn Verhalten organisiert

Unser Gehirn muss komplexe Aufgaben in mehrere Schritte hierarchisch unterteilen und zu einem sinnvollen Verhalten koordinieren. Wie das im Detail…

Weiterlesen
Die aus den Bronchialsekreten der Patientinnen und Patienten gewonnenen Isolate des Krankheitserregers werden bei -80 °Celsius für die Untersuchungen konserviert.
Wissenschaft | 28.11.2019

Rasante Entstehung von Antibiotikaresistenzen im Behandlungsalltag

Antibiotika-resistente Krankheitserreger stellen weltweit eine der größten Gefahren für die öffentliche Gesundheit dar. In naher Zukunft könnten…

Weiterlesen
    Wenn der Regenwurm in seinem Stoffwechsel durch Mikroplastik geschädigt wird, könnte auch der Boden geschädigt werden.
Wissenschaft | 28.11.2019

Auswirkungen von Mikroplastik auf die im Boden lebenden Organismen

Wenn es um die Auswirkungen von Plastik und Mikroplastik auf die Umwelt geht, geht der Blick meist hinaus aufs Meer. Wale, Delphine und…

Weiterlesen
Das Insekt des Jahres 2020: Der Schwarzblaue Ölkäfer (Meloe proscarabaeus).
Wissenschaft | 28.11.2019

Schwarzblauer Ölkäfer wird Insekt des Jahres 2020

Im Potsdamer „Haus der Natur“ wurde der Schwarzblaue Ölkäfer zum Insekt des Jahres 2020 gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas…

Weiterlesen
Blick ins Gehirn. Pyramidenbahn-Neurone im Neokortex der Ratte. Die Farben spiegeln die unterschiedlichen Hirnregionen wieder, die in diese Zellen die Ergebnisse neuronaler Berechnungen.
Wissenschaft | 27.11.2019

Eine Ampel für die Wahrnehmung

Wir sehen, riechen, hören und spüren Berührungen entlang unserer Haut. In jedem Moment verarbeitet unser Gehirn diese Sinneseindrücke und setzt sie in…

Weiterlesen
„HeroRat“ Caroline schnüffelt an Sputumproben im APOPO-Labor in Dar es Salaam, Tansania
Wissenschaft | 27.11.2019

Wie Ratten Tuberkulose riechen

Ratten verfügen über einen extrem guten Geruchssinn. Ihre Nasen sind so fein, dass sie sogar Tuberkulosebakterien in Sputumproben, also Proben tief…

Weiterlesen
Hochschule | 27.11.2019

Frauen in der Forschung

Bei der Vergabe der Nobelpreise für 2019 wurde es jetzt wieder deutlich: Die Naturwissenschaften werden nach wie vor von Männern dominiert. Unter den…

Weiterlesen
Wissenschaft | 27.11.2019

Frist zur Gentechnik-Fortbildungspflicht um bis zu 5 Jahre verschoben- Keine einheitliche Regelung in den Bundesländern

Die Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Gentechnik (LAG) hat bei Ihrer 58. Sitzung in Magdeburg am 06./07. November 2019 einen vollzugsrelevanten Beschluss…

Weiterlesen
Wissenschaft | 26.11.2019

Klimawandel in Deutschland: Neuer Monitoringbericht belegt weitreichende Folgen

Die Folgen der globalen Erderwärmung werden in Deutschland spürbarer und lassen sich immer besser belegen. Das zeigt der zweite Monitoringbericht der…

Weiterlesen
Wissenschaft | 26.11.2019

Ein lebendes Labor

Bei der natürlichen Photosynthese ist der zyklische Elektronfluss von zentraler Bedeutung, allerdings war bislang unklar, welche Bestandteile ihn vom…

Weiterlesen
Die Bilder zeigen einen Wildtyp-Embryo links und einen Embryo mit inaktiver Caspase-8, (rechts).
Wissenschaft | 26.11.2019

Einblicke in einen molekularen Todesschalter

Das Enzym Caspase-8 induziert ein molekulares Zelltodprogramm namens Pyroptose ohne enzymatischen aktiv sein zu müssen, wie eine neue Studie von Hamid…

Weiterlesen
Wissenschaft | 26.11.2019

Wildtierbeobachtung im Sekundentakt: Weltweit einzigartiges System im Naturkundemuseum Berlin vorgestellt

Ein Forscherteam hat am Museum für Naturkunde Berlin das BATS-Trackingsystem made in Germany vorgestellt, das vollautomatisch und sekundengenau…

Weiterlesen
Wissenschaft | 26.11.2019

Geschirr aus „Bambusware“ nicht für heiße Getränke oder Speisen nutzen

Ob Mehrweg-„Coffee to go“ Becher oder Tassen und Schüsseln mit Tiermotiv - der Handel bietet eine Vielzahl von Geschirr aus Melamin-Formaldehyd-Harz…

Weiterlesen
In einer Studie stellen Forschende der Universität Freiburg einen CRISPR-Biosensor vor, der dabei helfen soll, Krankheiten wie Krebs besser zu diagnostizieren.
Wissenschaft | 25.11.2019

Mit der Genschere Krankheiten erkennen

Die CRISPR/Cas-Methode kann mehr als Gene verändern. Ein Freiburger Forschungsteam nutzt die so genannte Genschere, mit der Wissenschaftlerinnen und…

Weiterlesen
 Leishmanien infizierter Makrophage
Wissenschaft | 25.11.2019

Vitamin D und die Tropenkrankheit Leishmaniose – neue Erkenntnisse zur Immunabwehr des Parasiten

Neue Erkenntnisse zu den Immunprozessen, die bei der Hautinfektion mit dem Parasiten Leishmania ablaufen, haben Forscherinnen und Forscher des…

Weiterlesen
Die grün gefärbten Aktinmoleküle im rot markierten Zellkern (links) bilden, nachdem die Zelle mit einem Botenstoff behandelt wurde (rechts), Aktinfilamente, die das Erbgut strukturieren.
Wissenschaft | 25.11.2019

Äußere Reize steuern den Auf- und Abbau des Skeletts im Kern von Säugetierzellen

Nicht nur in Muskelzellen spielen sie die Hauptrolle: Die Aktinfilamente sind eines der häufigsten Proteine in allen Säugetierzellen. Die…

Weiterlesen
Luftaufnahme von den säurehaltigen heißen Quellen im Flachwasser der taiwanesischen Kueishantao Vulkaninsel, sichtbar durch die weißliche Verfärbung des Meerwassers durch Schwefel.
Wissenschaft | 25.11.2019

Leben unter Extrembedingungen an heißen Quellen im Ozean

Die Vulkaninsel Kueishantao im Nordosten Taiwans ist ein extremer Lebensraum für marine Organismen. Mit einem aktiven Vulkan verfügt das küstennahe…

Weiterlesen
 Mikroskopie-Bild eines jungen Blattes des Behaarten Schaumkrauts mit entstehenden Nebenblättern (Zellumrisse: grau). Das hier in roter Farbe dargestellte RCO-Protein ist an den Stellen aktiv, an denen neue Nebenblätter entstehen. Dort verringert es das Zellwachstum, so dass die Nebenblätter voneinander getrennt bleiben.
Wissenschaft | 22.11.2019

Selbsthemmende Gene ermöglichen neue Formen

Für die Evolution sind Gene besonders wichtig, die die Entwicklung eines Lebewesens von der Eizelle bis zum ausgewachsenen Organismus steuern.…

Weiterlesen