VBIO

Mitglied im VBIO werden – Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen bei der Anmeldung Ihrer Mitgliedschaft auf unserer Homepage eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich innerhalb des VBIO zum Zweck der Mitgliederverwaltung und -betreuung gespeichert und verarbeitet und satzungsgemäß genutzt.

Speicherung und Verarbeitung erfolgen durch die VBIO-Geschäftsstelle in München, Corneliusstr. 12, 80469 München, Tel. 089-26024575, mitgliederservice(at)vbio(dot)de

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben, die als Basisdaten für die Mitgliederverwaltung und –betreuung erforderlich sind. Nicht mit einem * gekennzeichnete Felder können von Ihnen freiwillig ausgefüllt werden. Mit dem Ausfüllen der freiwilligen Felder geben Sie uns Ihre Einwilligung, diese Daten ebenfalls ausschließlich innerhalb des VBIO zum Zweck der Mitgliederverwaltung und -betreuung zu speichern und zu verarbeiten.

Ihre Daten werden bis zum Ende Ihrer Mitgliedschaft gespeichert. Bei Ihrem Austritt aus dem VBIO werden alle personenbezogenen Daten grundsätzlich gelöscht, sofern diese nicht die Kassenführung betreffen. Diese Daten bleiben gemäß der steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre nach der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch die Mitgliederverwaltung gespeichert. Sie sind in dieser Zeit gesperrt und werden mit Ablauf der zehnjährigen Vorhaltefrist gelöscht.

Sie haben das Recht auf Auskunft, welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben. Darüber hinaus steht Ihnen das Recht  unrichtige oder veraltete Daten zu berichtigen und alle Daten, die nicht unmittelbar der Mitgliederverwaltung und –betreuung (Basisdaten) bzw. der steuerrechtlichen Vorhaltefrist dienen, zu sperren oder zu löschen.

Bitte wenden Sie sich bei allen Änderungswünschen an die Mitgliederverwaltung, die Sie unter mitgliederservice(at)vbio(dot)de bzw. 089-26024575 erreichen.

Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen (z. B. Versand von Printprodukten) externe Dienstleister in Anspruch nehmen, werden die Vertragsverhältnisse nach den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes geregelt.

Die Datenschutzordnung des VBIO finden Sie unter www.vbio.de/datenschutz

Für Rückfragen bzgl. Datenschutz wenden Sie sich bitte an Silke Klaproth-Förster unter datenschutz(at)vbio(dot)de.


Art und Zweckbestimmung der erfassten Daten

Im Folgenden werden die Datenbankfelder aufgeführt, die in der Mitglieder-Datenbank des VBIO gespeichert werden. Dabei wird unterschieden zwischen:

  • Basisdaten, die zur Verfolgung der in der Satzung festgelegten Vereinsziele und für die unmittelbare Betreuung und Verwaltung der Mitglieder unbedingt erforderlich sind  und
  • freiwilligen Angaben, die der Verbesserung der Kommunikation mit dem Mitglied dienen und zur Wahrung der berechtigten Interessen des Vereins erforderlich sind.

Die Zuordnung der Daten zu den jeweiligen Zwecken erfolgt dabei nach Abwägung der Interessen des Vereins und der schutzwürdigen Belange des Mitglieds.

Widerspricht ein Vereinsmitglied der Verarbeitung nützlicher, aber nicht notwendiger personenbezogener Daten, hat die Verarbeitung dieser Daten zu unterbleiben.

1.Notwendige personenbezogene Daten

1.1 Basisdaten

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • E-Mail
  • Bundesland/Landesverband
  • Beitragszuordnung (im Ermäßigungsfall Beitrags-Minderungsgrund und Beleg)
  • Zahlart
  • Beitrittsdatum

1.2 Zusätzlich werden von Funktionsträgern weitere Daten erfasst und gespeichert:

  • Funktion in VBIO
  • Funktion in Untergliederung(en)

2. Freiwillig erfasste Daten

2.1 Daten, die die Mitgliederverwaltung vereinfachen:

  • Kontoverbindung
  • Doppelmitgliedschaften

2.2 Daten, die der besseren Kommunikation mit dem Mitglied dienen:

  • Titel
  • Telefon
  • Mobiltelefon

Stand Mai 2018