VBIO

Open-Air-Salon rund um die Artenvielfalt

Am 2. Juli kommen haupt- und ehrenamtliche Artenkenner auf dem Hausvogteiplatz in Berlin-Mitte zusammen. Anlässlich des 370. Geburtstags des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz laden die Leibniz-Gemeinschaft und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin zu ihrem großen Open-Air-Salon ein: der Konferenz der Arten.

 

Forscher und ehrenamtliche Artenkenner präsentieren in zehn Themenzelten lebendige Tiere und Pflanzen zum Anfassen. Sie zeigen die Beobachtungs- und Aufzeichnungstechniken, mit denen sie Deutschlands Tier- und Pflanzenwelt vermessen. Und sie sind Gesprächspartner für alle Fragen rund um die Artenvielfalt.

 

Auf der Bühne führt Anja Herzog vom RBB Kulturradio Kurz-Interviews mit Artenkennern und moderiert ein Podiumsgespräch zum Thema "Wie können wir unsere Artenvielfalt schützen?". Außerdem gibt es ein buntes Kinderprogramm mit Schminken, einem Artenquiz (mit Siegerehrung!), einem Kindertheater - und dem Forschermobil. Für Musik sorgt unter anderem die HU Big Band.

 

Weitere Informationen zum Programm des Open-Air-Salons finden Sie im angehängten Flyer und den aktuellen Stand unter: www.bestewelten.de/konferenz-der-arten

 

Das Fachsymposium:

Am Vortag des Open-Air-Salons (1. Juli 2016, 9-18 Uhr) findet in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ein Fachsymposium zum Thema Artenvielfalt und Datenaustausch statt. Die Vorsitzenden des VBIO Landesverbandes Berlin-Brandenburg, Helga Fenz, wird dort einen Kurzvortrag zur Vermittlung von Artenwissen in der Schule halten.

Einige wenige Plätze sind noch frei. Informationen zum Konferenzprogramm und zur Anmeldung unter: www.bestewelten.de/konferenz-der-arten