RSS-Feed VBIO http://www.vbio.de Aktuelle News en VBIO Sat, 22 Sep 2018 13:08:39 +0200 Sat, 22 Sep 2018 13:08:39 +0200 News news-10146 Fri, 21 Sep 2018 12:29:39 +0200 Zika und Gelbfieber: Impfstoffe ohne Ei http://www.vbio.de/aktuelles/zika-und-gelbfieber-impfstoffe-ohne-ei/ Die Versorgung mit einigen lebenswichtigen Impfstoffen könnte in Zukunft sicherer werden. Ein Team um Forscher des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg entwickelt Methoden, mit denen sich Viren für Impfstoffe in deutlich höherer Konzentration vermehren lassen als bislang. Die Forscher produzieren die Krankheitserreger dabei in Zellkulturen in kleinen Bioreaktoren. Derzeit werden für die Herstellung von Impfstoffen jährlich noch etwa eine halbe Milliarde Hühnereier benötigt, was einige Probleme mit sich bringt. news-10145 Fri, 21 Sep 2018 10:43:54 +0200 Lichtverschmutzung macht Fische mutig http://www.vbio.de/aktuelles/lichtverschmutzung-macht-fische-mutig/ Künstliches Licht in der Nacht macht Guppys am Tage risikobereiter, so das Ergebnis eines Verhaltensexperiments von Forschern des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und des Max-Planck Instituts für Bildungsforschung. Die Fische waren durch die Lichtverschmutzung nachts aktiver, kamen aber auch tagsüber häufiger aus ihrem Versteck – scheinen also unerschrockener auf Fressfeinde zu reagieren. Die nächtliche Beleuchtung beeinflusste jedoch nicht die Schwimmaktivität oder das soziale Verhalten bei Tage. news-10144 Fri, 21 Sep 2018 10:29:15 +0200 558 Mio. Jahre alte Fossilien anhand der Lipidmoleküle als älteste bekannte Tiere identifiziert http://www.vbio.de/aktuelles/558-mio-jahre-alte-fossilien-anhand-der-lipidmolekuele-als-aelteste-bekannte-tiere-identifiziert/ Ein internationales Wissenschaftlerteam untersuchte Lipidmoleküle in 558 Millionen Jahre alten Fossilienfunden der Gattung Dickinsonia. Sie fanden dabei Steroide, besondere Lipide die für tierische Organismen charakteristisch sind. Dickinsonia wird daher als ältester Vertreter aus dem Tierreich angesehen. Zum Forscherteam, unter der Leitung der Australian National University, gehörten auch Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie und der Universität Bremen sowie der Russischen Akademie der Wissenschaften. news-10143 Fri, 21 Sep 2018 10:16:37 +0200 Einbahnstraße für das Salz http://www.vbio.de/aktuelles/einbahnstrasse-fuer-das-salz/ Quinoa hat es als Nahrungsmittel in europäische Supermärkte geschafft. Die robuste Pflanze gedeiht auch auf versalzten Böden. Forscher der Universität Würzburg haben nun herausgefunden, wie sie das Salz entsorgt. news-10142 Fri, 21 Sep 2018 10:05:15 +0200 Nervenzellen im menschlichen Gehirn können „zählen“ http://www.vbio.de/aktuelles/nervenzellen-im-menschlichen-gehirn-koennen-zaehlen/ Wie erkennen wir, ob vor uns drei Äpfel liegen oder vier? Forscher der Universitäten Bonn und Tübingen sind einer Antwort auf diese Frage nun einen Schritt näher gekommen. Sie konnten zeigen, dass manche Hirnzellen hauptsächlich bei Dreiermengen feuern, andere bei Vierermengen und wieder andere bei anderen Anzahlen. Bei Ziffern ist es ähnlich: Eine „2“ aktiviert beim Menschen andere Neuronen als etwa eine „5“. Die Ergebnisse zeigen auch, wie wir lernen, mit Zahlensymbolen im Vergleich zu Mengen umzugehen.