VBIO

Karl-von-Frisch-Abiturientenpreis 2018

für herausragende Leistungen im Fach Biologie

            In jeder heranwachsenden Generation brauchen wir fachkundige Fürsprecher für unsere Lebensgrundlagen, die für einen nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen eintreten und unser biologisches Wissen weitergeben und ausbauen. Jedes Jahr zeichnet der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO) daher das Engagement und die hervorragenden Leistungen der besten hessischen Abiturientinnen und Abiturienten, die in der gesamten Oberstufe überdurchschnittliche Leistungen im Fach Biologie erbracht haben, mit dem Karl-von-Frisch-Preis aus.

            Die Preisträger werden am Samstag, den 09. Juni 2018, zu einer zentralen Preisverleihung nach Marburg eingeladen, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Vortragsveranstaltung stattfinden wird – zwei Begleiter bzw. die Eltern sowie die vorschlagende Fachlehrkraft sind ebenfalls herzlich willkommen. Im Anschluss werden die Urkunden in einem feierlichen Rahmen überreicht. Zusätzlich werden die Preisträger für ein Jahr kostenlos Vollmitglied im VBIO und erhalten damit ein Online-Abo der Zeitschrift „Biologie in unserer Zeit“.

            Voraussetzungen für die Anwartschaft sind 14 oder mehr Notenpunkte in einem Biologie Leistungs- oder Grundkurs in allen Halbjahreskursen der Qualifikationsphase (Q1-Q4) sowie im Abitur; der Grundkurs muss ein schriftliches Abiturfach sein, es sei denn beide Leistungskurse sind ebenfalls Naturwissenschaften. Meldungen sind nur Online über www.kvf-hessen.de möglich. Hierfür ist die E-Mail Adresse des vorgeschlagenen Preisträgers notwendig.

Die Meldefrist endet am 30. April 2018.

Die Abiturnote sowie die letzte Halbjahresnote können ggf. nachgereicht werden. Geben Sie bitte auch den/die Titel von angefertigten Facharbeiten, besonderen Lernleistungen, IBO- oder Jugend-Forscht-Teilnahmen usw. an. Diese besonderen Leistungen werden herangezogen, wenn mehr als 30 Anmeldungen eingehen sollten, die die genannten Kriterien erfüllen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Beate Ullrich