VBIO

Biologen im Beruf

Nicht alle Wege führen ins Labor, zur Forschung oder in die Lehre, auch in den freien Berufen gibt es viele Möglichkeiten als Biowissenschaftler Fuß zu fassen.


Freiberuflichkeit

Der Begriff der "Freiberuflichkeit" wird umgangssprachlich häufig missverständlich benutzt. Der Begriff bedeutet nicht "freie Mitarbeit" in jeder denkbaren Art gewerblicher freier Mitarbeit durch selbständige oder scheinselbständige Kräfte, sondern kennzeichnet in erster Linie die Tätigkeit in einem sogenannten "Freien Beruf" analog dem Berufsbild der Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Notare, Ingenieure, etc. Freiberufler in der Biologie sind i. d. R. "niedergelassen" und freiberuflich selbständig.

Es gibt viele Tätigkeitsfelder in denen ein Einstieg ins Berufsleben möglich ist. Dazu zählen unter anderem:

・Gutachter- und Sachverständigentätigkeit

・Informationsmanagement / Wissensmanagement

・Patentwesen / Lizenzwesen

・Medizinische Dokumentation

・Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (PR)

・Redaktion / (Wissenschafts-)Journalismus

・Verbandsarbeit

Die Vielfalt der biowissenschaftlichen Berufsfelder und sicherlich viele Anregungen für einen Einstieg in die unterschiedlichsten Berufe, finden Sie auch in unseren „Perspektiven – Berufsbilder von und für Biowissenschaftler“

Oder Sie schauen in unsere FAQs.


Referent Freie Berufe

Das Präsidium des VBIO hat den Referenten Freie Berufe beauftragt, die Interessen des VBIO in Hinblick auf die Freiberuflichkeit von Biologen wahrzunehmen. Der Referent freie Berufe kooperiert eng mit der Berufsvertretung Deutscher Biologen (BDBiol) e. V.. Auf europäischer Ebene vertritt der Referent Freie Berufe den VBIO im Arbeitsbereich "Free Professions/Professions Libres" der European Countries Biologists Association (ECBA).

Der Referent Freie Berufe ist ehrenamtlich tätig.
Kontakt: Dipl. Biol. (EurProBiol) Peter Niesslbeck, Mailkontakt


Weitere Informationen über den Freien Beruf in seinen verschiedensten Sparten erhalten Sie beim Bundesverband Freie Berufe (BFB) und beim Verband Freier Berufe in Bayern e.V. (VfB) beim Forschungsinstitut zu freien Berufen: Universität Lüneburg und Universität Erlangen-Nürnberg.

Das IFB Institut für Freie Berufe ist auch Partner des Referates Freie Berufe im VBIO für Existenzgründungsseminare und sonstige Weiterbildungen in Grundfragen der Freien Berufe.

Auch der VBIO-Landesverband Bayern ist Mitglied im im VBF und hat auf seinen Seiten noch weitere Informationen zum Referat Freie Berufe zusammengestellt.