VBIO

„Tag der Biowissenschaften“ beim VBIO Landesverband Berlin

Die Teilnehmer am "Tag der Biowissenschaften" auf dem Campus Berlin-Buch
Die Teilnehmer am "Tag der Biowissenschaften" auf dem Campus Berlin-Buch, Foto:LV Berlin

Der Landesverband Berlin im VBIO zeichnete in Zusammenarbeit mit dem Campus Berlin-Buch auch in diesem Schuljahr wieder besondere Schülerleistungen im Fach Biologie aus.

Abiturientinnen und Abiturienten, die als Abiturnote 15 Punkte bzw. 14 Punkte haben und sich durch ein besonderes Engagement für das Fach Biologie auszeichnen, sollen mit dieser Veranstaltung für ihre Leistung ausgezeichnet werden. Die Oberschulen zeigten auch in diesem Jahr wieder großes Interesse und es gab über 55 Vorschläge, die von Leistungskurslehrern eingereicht wurden.

Leider konnten nur 25 Teilnehmer als besondere Auszeichnung am 19.06. 2018 eingeladen werden. Alle vorgeschlagenen Abiturientinnen und Abiturienten haben von der VBIO-Geschäftsstelle eine Urkunde erhalten, die bei der feierlichen Zeugnisausgabe überreicht werden kann.

Der „Tag der Biowissenschaften“ begann mit einem Einführungsvortrag zum Thema „ Gliazellen – Gehirn – Flüsterer“. Danach gab es ein Treffen mit jungen Biowissenschaftlern des Max–Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) und des Leibniz-Instituts für Molekulare Pharmakologie (FMP), die einen Einblick in Ihre Arbeit gaben. Nach dem Mittagessen erhielten die Teilnehmer eine Führung über den Campus und Erläuterung zum Elektronenmikroskop. Im Anschluss gab es noch ein weiteres Zusammentreffen mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Arbeitsgruppen und interessante Einblicke in deren Labors. Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von den vielen Hintergrundinformationen bei der Campusführung und den spannenden Eindrücken bei den Laborführungen, die von den Wissenschaftlern sympathisch nähergebracht wurden.

Der VBIO Landesverband Berlin bedankt sich besonders bei allen Referenten für ihr Engagement.

VBIO-Landesverband Berlin