VBIO

EFI-Gutachten 2018 gibt wichtige Impulse für Forschungspolitik

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) gibt in ihrem heute vorgestellten Gutachten wichtige Impulse für die Forschungspolitik in Deutschland und Europa. Neben der schon seit langem geforderten steuerlichen Forschungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen, schlägt der Expertenrat vor, Anreize für private Akteure zu schaffen, in Venture Kapital und Start-ups zu investieren. Auch die Notwendigkeit zur Förderungen disruptiver, radikaler Innovationen zur Sicherung eines langfristigen Produktivitätswachstums wird in dem Gutachten thematisiert. Die Rahmenbedingungen sollten so gestaltet werden, dass solche Innovationen auch den Markt erreichen können. Der Biotechnologiebranchenverband BIO Deutschland begrüßt die Handlungsempfehlungen der EFI, die wesentlich dazu beitragen können Innovationen zu fördern.

 

„Wir hoffen, dass die steuerliche Forschungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen nun durch die neue Regierung endlich eingeführt wird. Auch die Mobilisierung privaten Kapitals für Unternehmen aus der Hoch- und Spitzentechnologie, wie in anderen europäischen Ländern schon erfolgreich etabliert, ist eine wichtige Forderung von uns“, erklärt Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender von BIO Deutschland. „Das EFI-Gutachten fokussiert auf Digitalisierung und autonome Systeme. Das sind äußert wichtige und innovative Technologiefelder. Die Schlüsseltechnologie Biotechnologie, die unentbehrlich ist für die Transformation in eine nachhaltige Wirtschaft und die Gesundheit unserer Gesellschaft, muss hier ebenfalls genannt werden. Wir hoffen, dass die im Koalitionsvertrag angekündigte Agenda „Von Biologie zur Innovation“ dazu beiträgt, das Potenzial der Biotechnologie weiter zu entfalten“, sagt Heinrich weiter.

 

BIO Deutschland Hier geht es zum Gutachten: www.e-fi.de