VBIO

News aus Berlin-Brandenburg

Wissenschaft | 24.05.2019

ABS: Europäische Kommission erkennt „CETAF Code of Conduct and Best Practices“ an

CETAF-Verhaltenskodex für den Zugang zu genetischen Ressourcen und gerechtem Vorteilsausgleich (CETAF Code of Conduct for Access and Benefit Sharing,...

Weiterlesen
Meeresplankton weist eine erstaunliche Fülle an Formen und Arten aus.
Wissenschaft | 23.05.2019

Wie Phytoplankton weltweit verteilt ist

Erstmals wurden Karten der globalen Verteilung des pflanzlichen Planktons in den Weltmeeren erstellt und die Umweltfaktoren untersucht, welche diese...

Weiterlesen
Wissenschaft | 22.05.2019

Max-Planck-Gesellschaft veröffentlicht Stellungnahme zur Genom-Editierung

Die rasante Entwicklung von CRISPR‐Cas und anderen Techniken zur Genom‐Editierung werfen eine Vielzahl wissenschaftlicher, rechtlicher und ethischer...

Weiterlesen
Querschnitt einer Langerhans Zelle, deren Membran grün eingefärbt wurde (Marker CD1a). Liposomen die ins Zellinnere aufgenommen wurden, sind hier rot dargestellt.
Wissenschaft | 22.05.2019

Impfen über die Haut – Gezielter Wirkstofftransport mit Hilfe von Nanopartikeln

Forschenden ist es gelungen Nanopartikel so weiterzuentwickeln, dass sie von speziellen Zellen der menschlichen Haut aufgenommen werden können. Diese...

Weiterlesen
Wissenschaft | 22.05.2019

Forschungsprojekt zum Insektenschwund in Naturschutzgebieten startet

Gemeinsam mit dem NABU und weiteren Partnern startet das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) ein Projekt, das dem Insektenrückgang...

Weiterlesen
Spielende Alpenmurmeltiere
Wissenschaft | 20.05.2019

Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die genetische Vielfalt einer Art

Welche Auswirkungen hat der Wandel des Klimas auf die genetische Diversität von Lebewesen? Am Beispiel des Alpenmurmeltiers und seiner Anpassung an...

Weiterlesen
Politik & Gesellschaft | 17.05.2019

EU-Gentechnikrecht und Freisetzungsrichtlinie

Die FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag hat einen Antrag vorgelegt, der die Bundesregierung unter anderem dazu auffordert, auf europäischer Ebene für...

Weiterlesen
Stechmücken können verschiedene Viruserkrankungen übertragen
Wissenschaft | 16.05.2019

Eine frühere Infektion mit Dengue-Viren könnte Zika-Viren „entschärfen“

Der Zika-Virus-Ausbruch in Lateinamerika hat inzwischen über 60 Millionen Menschen getroffen. Insbesondere für Schwangere und deren Kinder hatte eine...

Weiterlesen
Ausbildung | 16.05.2019

Novelle des Berufsbildungsgesetzes

Mit der Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) stellt das BMBF die duale Berufsausbildung und die „höherqualifizierende“ Berufsbildung attraktiv...

Weiterlesen
Untersuchungen von Sedimentzusammensetzung und Bodenlebewesen in einer Greiferprobe. (Foto: Heiner Mueller-Elsner)
Wissenschaft | 16.05.2019

Große Fragen zur Rolle mikroskopischen Lebens für unsere Zukunft

„Mikrobiologie des globalen Wandels“ nennt sich das Forschungsgebiet, welches sich mit mikrobiellen Reaktionen auf globale Erwärmung, Übernutzung und...

Weiterlesen
Wissenschaft | 15.05.2019

Häufiger Durchfallerreger ist vielen Menschen unbekannt

Salmonellen, gentechnisch veränderte Lebensmittel und Mikroplastik in Lebensmitteln sind die Gesundheits- und Verbraucherthemen, die auf der...

Weiterlesen
Das DeeProtein-Programm erlaubt es, Abschnitte in Proteinen zu erkennen, die wichtig (rot) oder weniger wichtig (blau) für die Funktion des Proteins sind. Dies können Forscher dazu verwenden, Proteine gezielt zu verändern. Im Bild: Das Protein AcrIIA4, das die Genschere CRISPR-Cas9 stoppen kann. PDB 5VGB
Wissenschaft | 15.05.2019

Was künstliche Intelligenz über Proteine verrät

Proteine sind wichtige Bestandteile jedes Lebewesens und erfüllen lebensnotwendige Aufgaben im Körper: Sie bilden und reparieren Gewebe, liefern...

Weiterlesen
Binnen- und Küstengewässer zählen zu den Hotspots der Biodiversität.
Wissenschaft | 14.05.2019

Lebendiges Wasser: Forschungsagenda zur biologischen Vielfalt der Binnengewässer

Binnen- und Küstengewässer beherbergen eine einzigartige Vielfalt an Leben. Gleichzeitig gehören sie zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen. Im...

Weiterlesen
Rot fluoreszierender Reporter-Maus-Embryo im Alter von 8,5 Tagen mit einem repräsentativen Abstammungsbaum.
Wissenschaft | 14.05.2019

Aufnahmetaste für die Embryonalentwicklung

Zu Beginn neuen Lebens geschieht ein faszinierender Prozess: aus einer einzelnen Zelle entstehen zunächst identische Vorläuferzellen, die sich zu den...

Weiterlesen
Mikroplastik findet man in allen möglichen Farben und Formen.
Wissenschaft | 14.05.2019

Mikroplastik in Gewässern

Qualvoll verendete Meeresvögel mit einem Bauch voller Plastikmüll; Plastikansammlungen so gross wie Inseln: Bilder wie diese hat heute praktisch jeder...

Weiterlesen
Skelettknochen des gefundenen Riesenpandas.
Wissenschaft | 13.05.2019

Verlorene Population – 5.000 Jahre altes Pandagenom untersucht

5.000 Jahre alt ist das Genom eines Riesenpandas, das ein internationales Team von Wissenschaftlern sequenziert hat. Es handelt sich dabei um das...

Weiterlesen
Während die Zellteilung in der Zebrafisch-Eizelle einsetzt, entmischen sich Cytoplasma und Dottergranulate. Obere Bildreihe: Hellfeldaufnahmen der Entwicklung des Zebrafisch-Embryos
Wissenschaft | 10.05.2019

Wie sich das Eiweiß vom Dotter trennt

Ein zentraler Prozess für die Entwicklung einer Fischlarve ist die Entmischung des Dotters vom ihn umgebenden Cytoplasma im frühen Embryonalstadium....

Weiterlesen
Wissenschaft | 09.05.2019

Ethikrat nimmt Stellung zu Keimbahneingriffen

Letztes Jahr erschütterte die Geburt der ersten genetisch veränderten Babys die Welt. Der Deutsche Ethikrat legt nun eine Stellungnahme vor, in der er...

Weiterlesen
Der Tagliamento in Friaul, Oberitalien, ist einer der letzten Wildflüsse Europas.
Wissenschaft | 09.05.2019

Drei Viertel der Flüsse weltweit durch menschliche Eingriffe in ihrem Lauf beeinträchtigt

Weniger als ein Viertel aller Flüsse weltweit fließt auf der gesamten Länge ungehindert durch Staudämme oder menschengemachte Regulierungen ins Meer....

Weiterlesen
Der Import eines grün fluoreszierenden Proteins in die Chloroplasten unter Stressbedingungen erfolgt normal in Wildtyppflanzen (links), während er in Abwesenheit des GUN1-Proteins gestört ist. Das nicht importierte Protein sammelt sich daher außerhalb der Chloroplasten im Zytoplasma der Zellen an (rechts).
Wissenschaft | 09.05.2019

Wie Pflanzen in Stresssituationen kommunizieren

Pflanzen sind über die Wurzeln im Boden verankert und können somit nicht vor unvorteilhaften oder gar lebensbedrohenden Umweltbedingungen flüchten....

Weiterlesen