VBIO

Arbeitskreise

Gemeinsam für die Biowissenschaften! – Da gibt es viel zu tun, und Ihr Engagement in einem unserer Arbeitskreise ist sehr erwünscht!

ARBEITKREISE

AK Schulbiologie

Der AK "Schulbiologie" setzt sich für einen exzellenten Biologieunterricht und für einen möglichst raschen Transfer biowissenschaftlicher Erkenntnisse in den Biologieunterricht ein. Er erarbeitet Positionspapiere – beispielswiese zur Zukunft der Schulbiologie oder zur Lehrerbildung.

Der AK Schulbiologie trifft sich mindestens einmal im Jahr. Der AK Schulbiologie kooperiert mit der Sektion Fachdidaktik der Biologie und mit weiteren Organisationen wie etwa der MNU. Aufgrund der föderalen Strukturen arbeitet der AK Schulbiologie besonders eng mit den Landesverbänden des VBIO zusammen.
 

Kontakt: Ilka Gropengießer

AK BTA-Ausbildung

Ziel des AK BTA-Ausbildung ist die Verbesserung der Ausbildung und Stellung der BTA-Absolventen in Deutschland und in der EU. Zu den Aktivitäten gehören die Interessensvertretung gegenüber Gesetzgeber und Verwaltung ebenso wie Maßnahmen zur regelmäßigen Fortbildung der Lehrkräfte.

Der AK-BTA-Ausbildung stellt Informationsbroschüren zur BTA-Ausbildung zur Verfügung, organisiert eine stets gut besuchte Jahrestagung und unterhält ein umfängliches externes Informationsportal.

Der AK BTA-Ausbildung vertritt den VBIO im Bündnis TA, das sich für die Stärkung der technischen Assistenzberufe in Naturwissenschaft und Technik einsetzt.

Kontakt: Dr. Stephan Gantner

AK Biomedizin

Als Interessenvertretung der Biowissenschaftler versucht der Arbeitskreis "Biomedizin" des VBIO pragmatisch die Situation der Biowissenschaftler in der medizinischen Lehre und Forschung zu verbessern. Im Fokus des Arbeitskreises stehen unter anderem „PhD und biomedizinische Masterprogramme in der Medizin“, das Wissenschaftszeitvertragsgesetz und dessen Auswirkungen für gemischte Forschungsteams in der Biomedizin und berufsständische Aspekte wie z. B. die Auswirkungen des Arztvorbehaltes.

Kontakt: Dr. Jörg Klug

AK wissenschaftliche Tierversuche

Der AK „Wissenschaftliche Tierversuche“ hat sich Anfang 2017 konstituiert und ein allgemeines Grundlagenpapier zur Bedeutung wissenschaftlicher Tierversuche vorgelegt. (link) Derzeit werden weitere Stellungnahmen zu relevanten Teilgebieten diskutiert und vorbereitet.
Der Arbeitskreis strebt die Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren, insbesondere auch solchen aus dem Schulbereich an.

Ansprechpartnerin sidn Prof. Dr. Lutz und Frau Prof. Dr. Pfitzer

Referent freie Berufe

Engagement für freiberufliche Biologinnen und Biologen ist wichtig. Daher hat das Präsidium des VBIO den Referenten Freie Berufe beauftragt, die Interessen des VBIO zum Beispiel in Berufsverbänden, in deren Arbeitsgremien und in weiteren Verbänden und Organisationen zu vertreten. Der Referent freie Berufe kooperiert eng mit der Berufsvertretung Deutscher Biologen (BDBiol) e. V.

Auf europäischer Ebene vertritt der Referent Freie Berufe den VBIO im Arbeitsbereich "Free Professions/Professions Libres" der European Countries Biologists Association (ECBA).

Der Referent Freie Berufe ist ehrenamtlich tätig.
Kontakt: Dipl. Biol. (EurProBiol) Peter Niesslbeck