VBIO
Aktuelles aus den Biowissenschaften

Andrena amieti, eine neue Bienenart für die Wissenschaft

Sechshundertfünfzehn Wildbienenarten wurden in der Schweiz zumindest einmal beobachtet. Ungefähr...denn diese Zahl schwankt. Einerseits kommen gelegentlich neue Arten aus wärmeren Grenzregionen hinzu, vermutlich aufgrund des Klimawandels. Andererseits sind die Abgrenzungen zwischen gewissen eng verwandten Arten noch unklar, und die Spezialisten sind sich nicht immer einig, wie bestimmte Formen behandelt werden sollen: echte Arten, geografisch klar abgegrenzte Unterarten, oder einfach morphologische oder ökologische Formen ohne besonderen taxonomischen Status.​

Eine aktuelle Studie untersuchte die Abgrenzung zwischen den Arten innerhalb der Andrena-bicolor-Gruppe. Die Gattung Andrena, die grösste Bienengattung in Mitteleuropa und der Schweiz, ist taxonomisch besonders schwierig. Andrena bicolor ist eine der häufigsten Arten. Diese Art bildet zwei Generationen pro Jahr und ist in allen biogeografischen Regionen der Schweiz verbreitet, von den tiefsten Lagen bis zur Waldgrenze. Der Status von zwei alpinen, Andrena bicolor-ähnlichen Formen, namentlich Andrena allosa und Andrena montana, war bisher unklar.

Mehr


Praz C, Müller A, Genoud D (2019) Hidden diversity in European bees: Andrena amieti sp. n., a new Alpine bee species related to Andrena bicolor (Fabricius, 1775) (Hymenoptera, Apoidea, Andrenidae). Alpine Entomology 3: 11-38. https://doi.org/10.3897/alpento.3.29675