VBIO

Aktuelles aus Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin

In der Provinz Salta, Argentinien, wird Wald für die Sojaproduktion abgeholzt.
Nachhaltigkeit/Klima | 26.02.2020

Investitionen von Superreichen fördern die Abholzung

Reiche Privatpersonen investieren zunehmend in den Agrarsektor. Das heizt den Anbau von pflanzlichen Rohstoffen an, die sich für die menschliche...

Weiterlesen
Graphen stellen Verbindungen zwischen Genomen als Knotenpunkte dar. Weichen Gene eines Organismus stark von typischen Genen seiner Spezies ab, werden sie als auffällige Kurven und Linien dargestellt.
Wissenschaft | 26.02.2020

Krankmacher-Gene in Virenstämmen auf einen Blick erkennen

Wenn sich neue Viren oder Bakterien auf Menschen ausbreiten, muss rasch geklärt werden, welche besonderen Merkmale sie haben. Warum ist zum Beispiel...

Weiterlesen
Wissenschaft | 25.02.2020

Jede Mittelmeerinsel hat ein eigenes genetisches Muster

Schon vor der Zeit der mediterranen Seefahrerzivilisationen gab es prähistorische Wanderungen aus Afrika, Asien und Europa auf die Mittelmeerinseln....

Weiterlesen
Wissenschaft | 25.02.2020

UN-Artenschutzkonferenz in Indien beschließt Maßnahmen zum Schutz wandernder Tierarten

Auf der 13. Vertragsstaatenkonferenz der Bonner Konvention zum Schutz wandernder Tierarten (CMS) in Gandhinagar in Indien wurden zehn weitere ...

Weiterlesen
Partnerlogos der Forschungsallianz "Towards a chemical pesticide-free Agriculture"
Nachhaltigkeit/Klima | 25.02.2020

Startschuss für gemeinsame europäische Forschungsinitiative „Für eine Landwirtschaft ohne chemischen Pflanzenschutz“

24 europäische agrarwissenschaftliche Forschungseinrichtungen, darunter das Julius Kühn-Institut, unterzeichnen am 23.02.2020 am Rande der „Paris...

Weiterlesen
Große windgetriebene Meeresströmungen
Nachhaltigkeit/Klima | 25.02.2020

Große, windgetriebene Meeresströmungen verschieben sich polwärts

Die großen, windgetriebenen Strömungssysteme der Ozeane haben sich in den zurückliegenden 40 Jahren mit hohem Tempo Richtung Pol verschoben....

Weiterlesen
Sehen bei Nacht gehört zu den schwierigsten und wichtigsten Aufgaben der Evolution. Dies erklärt die Komplexität des Auges und seiner lichtempfindlichen Netzhaut.
Wissenschaft | 25.02.2020

Das genetische Geheimnis des Nachtsehens

Eines der bemerkenswertesten Merkmale des Wirbeltierauges ist seine Netzhaut auf der Augeninnenseite. Überraschenderweise befinden sich die...

Weiterlesen
In der Mangrove bei Bragança, Brasilien.
Wissenschaft | 25.02.2020

Neue Studie zeigt Erfolg der globalen Bemühungen um den Schutz der Mangroven

Noch vor einem Jahrzehnt wiesen Wissenschaftler darauf hin, dass Mangrovenwälder schneller verloren gehen als fast jedes andere Ökosystem,...

Weiterlesen
Das Forschungsteam nutzt Fernerkundungsdaten, um konsistente Zeitreihen zu schaffen, aus denen deutschlandweit vier Impact-Indikatoren berechnet werden können.
Nachhaltigkeit/Klima | 25.02.2020

Die Vermessung des Klimawandels

Wie lassen sich die Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland objektiv messen und bewerten, um daraus Maßnahmen abzuleiten? Diese Frage will die...

Weiterlesen
 Gefährliche Nähe: Schon lange vermutet die Forschung einen Zusammenhang zwischen dem Aufkommen von Ackerbau und Viehzucht und der Entwicklung von Krankheitserregern, die von Tieren auf Menschen überspringen. Die Analyse des Erbguts jahrtausendealter Salmonellen belegt erstmals diese These.
Wissenschaft | 25.02.2020

Die ersten Salmonellen

Anhand der Genome des Bakteriums Salmonella enterica, das aus bis zu 6.500 Jahre alten Skeletten gewonnen wurden, gelang es einem internationalen...

Weiterlesen
 Glutamat-Rezeptoren an einer Synapse. Bindet der Neurotransmitter Glutamat (rot) an die Rezeptoren des sogenannten NMDA-Typs (blau), öffnen sich diese und Natrium- und Kalzium Ionen (gelb, grün) können in die Zelle strömen. Die Folge ist eine verbesserte Informationsübertragung an der Synapse.
Wissenschaft | 24.02.2020

Antikörper als körpereigene Antidepressiva

Greift das Immunsystem den eigenen Körper an, hat das oft verheerende Folgen: Autoantikörper binden an körpereigene Strukturen und lösen entsprechende...

Weiterlesen
Computersimulation des Göttinger Teams: ein schwimmendes Bakterium mit nach vorn und nach hinten gerichteten Geißeln.
Wissenschaft | 24.02.2020

Die Loopings der Bakterien

Das magnetotaktische Bakterium Magnetococcus marinus schwimmt mit Hilfe von zwei Bündeln von Geißeln. Außerdem besitzen die Bakterienzellen eine Art...

Weiterlesen
Wissenschaft | 21.02.2020

Welche Faktoren die Anzahl von Vogelarten auf Inseln erklären

Ein Team von Forschenden unter der Leitung von Luis Valente (Museum für Naturkunde Berlin / Naturalis Biodiversity Center) zeigt im Fachmagazin...

Weiterlesen
Dr. Rainer Schoch in der Sammlung des Naturkundemuseums Stuttgart mit dem Fossil der Mini-Echse Vellbergia bartholomaei.
Wissenschaft | 21.02.2020

Neuer Zwergsaurier aus der Frühzeit der Reptilien entdeckt

Wissenschaftliche Grabungen haben bei Vellberg in Baden-Württemberg einen neuen Saurier ans Tageslicht gebracht. Die 240 Millionen Jahre alte...

Weiterlesen
Die Forschenden sequenzierten mehr als 26.000 einzelne Zellen von gesunden Mäusen und Mäusen mit Speicheldrüsentumoren und erstellten einen umfassenden Zelllatlas.
Wissenschaft | 21.02.2020

Krebsstammzellen nachverfolgen

Was passiert innerhalb und zwischen einzelnen Zellen in den allerersten Stadien der Tumorentwicklung? Mit Hilfe von Einzelzell-Sequenziertechnologien...

Weiterlesen
Wissenschaft | 21.02.2020

Mit Lasertechnik Tierversuche vermeiden

Eine neue Methode misst die Wirkung entwicklungsneurotoxischer Chemikalien ohne Versuche an Säugetieren

Weiterlesen
Biobusiness | 20.02.2020

Übergabe des EFI-Jahresgutachtens 2020

Am 19. Februar 2020 hat die Expertenkommission Forschung und Innovation ihr 13. Jahresgutachten an Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht.

Weiterlesen
Gyrus dentatus der Maus (die pfeilförmige, nach rechts weisende Struktur): Bestimmte Neuronen (rot) werden bei der Feedback Inhibition aktiv und übernehmen dort eine wichtige Rolle.
Wissenschaft | 20.02.2020

Wie unser Gehirn auf Unterschiede fokussiert

Wie kommt es, dass wir uns in unserem Stadtviertel zurechtfinden, obwohl sich die Straßen doch so verflixt ähnlich sehen? Forscher der Universität...

Weiterlesen
Das charakteristische Flügelmuster der Heliconius-Schmetterlinge schützt vor natürlichen Räubern.
Wissenschaft | 20.02.2020

Heliconius-Schmetterlinge: Flexibler als gedacht

Das charakteristische Farbmuster aus roten oder gelben Bändern auf den schwarzen Flügeln ist typisch für die giftigen Schmetterlingsarten in der...

Weiterlesen
Blaumeisen die im Winter gemeinsam Nahrung suchen sind oft auch im Frühjahr miteinander verbunden.
Wissenschaft | 20.02.2020

Soziale Netzwerke geben Aufschluss über Seitensprünge von Blaumeisen

Blaumeisen, die im Winter öfters gemeinsam Nahrung suchen, bilden häufig ein Brutpaar oder gehen miteinander fremd im darauffolgenden Frühjahr. Dass...

Weiterlesen