VBIO > Informationen > Ausbildung & Karriere > Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Unter dieser Rubrik sammeln wir alles Interessante und Aktuelle zu den Bereichen beruflicher Weiterbildung bis hin zu Zweit- und Aufbau-Studium zusammen. Während das Erststudium bis auf ggf. Studeingebühren kostenfrei ist, können kommerzielle Angebote richtig teuer sein. Bitte beachten Sie daher immer das "Kleingedruckte".

Die einschlägigen Zweit- und Aufbau-Studiengänge an Hochschulen (mind. 2 Semester, i.d.R. 4 Semester) sind unter www.master-bio.de/ einsehbar.
Neben biowissenschaftlichen Programmen gibt es auch spezielle Management-Studiengänge für Naturwissenschaftler, die bei Master-Bio unter dem Sammelbegriff "MBA" zusamemngefasst sind. Darüber hinaus beachtenswert ist das Stifterverbands-Fellowship Wissenschaftsmanagement

Die Landesverbände des VBIO bieten verschiedene Tagesveranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung vor allem für Lehrkräfte und Studierende an.
Als mehrtägige VBIO-Fortbildung ist die Biotech & Pharma Business Summer School zu nennen, die in Zusammenarbeit von VBIO und Gläsernem Labor in Berlin-Buch durchgeführt wird. Sie widmet sich insbesondere den Rahmenbedingungen der Arzneimittelentwicklung.

Die Anerkennung von "Fachkunde" in bestimmten biowissenschaftlichen Bereichen wird immer wichtiger.
Dazu bedarf es neben einschlägiger Berufserfahrung oft auch postgraduale Fort- und/oder Weiterbildungsangebote.
Im Folgenden sind entsprechende biowissenschaftliche Zertifikate aufgelistet, die schwerpuktmäßig von Fachgesellschaften angeboten werden, sowie EU-Berufsregister.

In einem eigenen Reiter sind staatlich anerkannte Fortbildungsmaßnahmen (z.B. Projektleiter gem. §15 GenTSV) aufgeführt. Außerdem die Bestellungsvoraussetzungen für Sachverständige


Außerdem finden Sie hier Links zu (kommerziellen) Anbietern von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, die auch speziell für arbeitssuchende BiologInnen Kursangebote bereithalten.
Die Kosten der Kurse sind sehr unterschiedlich, oft können aber Förderungen durch die Arbeitsagentur beantragt werden.
Der erste Schritt zu einer Arbeitsagentur-geförderten Weiterbildung ist immer ein persönliches Beratungs­gespräch bei der Arbeits­agentur vor Ort. Darin wird geklärt, ob eine Weiterbildung notwendig und sinn­voll wäre – und falls ja, in welchem Themen­gebiet und Umfang. Oberstes Ziel der Weiterbildung ist die dauer­hafte Wieder­einglie­derung ins Berufs­leben.
Bei bestimmten Anbietern gibt es außßerdem bis zu 20% Rabatt für VBIO-Mitglieder.

Servicetelefon zur Weiterbildung
Unter der Nummer 030 2017 90 90 gibt es an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr eine bundesweite Beratung zu allen Fragen rund um die Weiterbildung.
www.der-weiterbildungsratgeber.de

Wir freuen uns jederzeit über Ergänzungen:

 

 
top