News Detailansicht

Save the date: Die Konferenz der Arten

Deutschlands Vielfalt auf der Spur: Die Leibniz-Gemeinschaft und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) laden interessierte Bürger und Experten zum Dialog über die Biodiversität ein. Anlässlich des 370. Geburtstags von Gottfried Wilhelm Leibniz veranstalten sie am 1. und 2. Juli ein Fachsymposium und einen Open-Air-Salon. Veranstaltung ist die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften in der Jägerstraße 22/23, Berlin.

Nicht nur in den Tropen werden Wälder und andere Lebensräume unwiederbringlich vernichtet: Auch Deutschland verliert rapide an Artenvielfalt – zum Schaden der Lebensqualität künftiger Generationen. Um diesen Verlust verstehen und aufhalten zu können, sind wir auf engagierte Bürger und Experten angewiesen. Erst ihre Beobachtungen können die Folgen des Artensterbens für die Natur und das Klima greifbar machen und mögliche Szenarien für die Zukunft natürlicher Lebensräume aufzeigen.

Dialog und Datenaustausch: Fachsymposium

Behörden, Forschungseinrichtungen und vor allem Bürgerwissenschaftler tragen deshalb unermüdlich neue Erkenntnisse zusammen – teilen ihre Daten bislang jedoch viel zu selten. Das Fachsymposium der Leibniz-Gemeinschaft bringt die Akteure der Artenvielfalt an einen Tisch. Woran arbeiten sie, wer verfügt über welche Daten und wie können Zusammenarbeit und Austausch in Zukunft intensiviert werden?

Artenvielfalt und Ehrenamt: Open-Air-Salon für die ganze Familie

An diesem Dialog können auch interessierte Bürger partizipieren. Ein Open-Air-Salon gibt ihnen Einblicke in Naturschutz und Artenvielfalt. Welchen Einfluss hat die Gefährdung der Biodiversität auf unsere Zukunft? Welche Arten sind besonders bedroht? Wie viele Arten gibt es weltweit? Und wie viele warten noch auf Entdeckung? Wie bestimmt man eine Tier- oder Pflanzenart? Und wie kann ich dazu beitragen, die Artenvielfalt zu schützen?

Hierzu stellen Naturschutzverbände, Naturkundemuseen und Forschungseinrichtungen ihre Arbeit vor und beraten Hobby-Naturforscher und zukünftige Artenkennerinnen und -kenner. Themenzelte laden in die Welt der Käfer, die Welt der Schmetterlinge und die Welt der Reptilien ein. Hinzu kommen ein zentrales Bühnenprogramm und ein Programm für Familien.
Anmeldung

*****
Anmeldung und Vorschläge zur Mitgestaltung von Fachsymposium & Open-Air-Salon bis zum 30. März unter: https://umfrage.leibniz-gemeinschaft.de/484584

oder an:
Prof. J. Wolfgang Wägele, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere (ZFMK), w.waegelezfmk.de

Anmeldung unter
http://www.leibniz-gemeinschaft.de/biodiversitaet2016

29.03.2016

 

 
top