News Detailansicht

Studium digitale

Für die meisten Studentinnen und Studenten ist der Umgang mit digitalen Medien heute alltäglich, sie sind mit Internet und Smartphone aufgewachsen. Für die Hochschulen sind die neuen Lern- und Lehr-Möglichkeiten, die mit der Digitalisierung entstehen, weniger üblich. Sie experimentieren mit neuen Formaten, erproben digital unterstützte Prüfungen oder Online-Seminare. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt diesen Prozess der Digitalisierung jetzt mit der Förderung eines neuen Forschungsfeldes "Digitale Hochschullehre".

"Wir wollen die erfolgversprechenden Wege für den Einsatz neuer Medien an Hochschulen finden und nutzen. Als Grundlage für eine konstruktive Diskussion über Chancen und Grenzen von digitalisierter Lehre brauchen wir wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse. Deshalb müssen Wirkung und Wirksamkeit der digitalen Lehrangebote und ihre organisatorischen Voraussetzungen an den Hochschulen gezielt erforscht werden. Das unterstützt das BMBF mit einer neuen Förderung", sagte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

Im Fokus der neuen Forschungsförderung stehen Lehr- und Lernformate, die bereits an Hochschulen realisiert werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Nutzen technischer Neuentwicklungen aus anderen gesellschaftlichen Bereichen für die Hochschullehre. Gefördert werden sollen insbesondere empirisch ausgerichtete wissenschaftliche Analysen und Studien. Für die Förderung entsprechender Forschungsprojekte stellt das BMBF zehn Millionen Euro zur Verfügung.
BMBF
https://www.bmbf.de/de/digitale-hochschullehre-2417.html

02.03.2016

 

 
top