News Detailansicht

Störche: Müllkippe statt Afrika
Bereit zum Abflug? Viele Störche ziehen nicht mehr so weit in den Süden.
© Julio Blas

Zugvögel im Energiesparmodus: Weißstörche scheuen immer häufiger die anstrengende Reise in den Süden. Ihr Winterquartier beziehen viele Tiere stattdessen auf Abfalldeponien, wo sie genügend Futter finden. Durch das veränderte Zugverhalten drohen aber Langzeitfolgen, wie Forscher im Fachmagazin „Science Advances“ berichten. Ohne die Störche könnten etwa Ökosysteme in Afrika aus dem Gleichgewicht geraten.


*****


Andrea Flack et al.: Costs of migratory decisions: A comparison across eight white stork populations, Science Advances, 2016, doi: 10.1126/sciadv.1500931
Mehr dazu unter: scinnexx.de
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19773-2016-01-26.html

26.01.2016

 

 
top