News Detailansicht

Evolution des Menschen: Vielfalt der Hautkeime ging verloren

Die Bakterien auf unserer Haut halten Krankheitserreger ab und beeinflussen den individuellen Körpergeruch. Amerikanische Biologen haben jetzt untersucht, wie sich das natürliche Artenspektrum der Hautbakterien während der Evolution vom Affen zum Menschen verändert hat. Zum einen verringerte sich dabei die Vielfalt an Bakterienarten. Zum anderen entwickelten sich erst beim Menschen die Staphylokokken zu den vorherrschenden Hautkeimen, berichten die Forscher im Fachblatt „Proceedings of the Royal Society B”. Neben biologischen Unterschieden im Aufbau der Haut bei Menschen und anderen Primaten hat sich auch der Gebrauch von Körperpflegemitteln wie Seifen und Deos auf die Zusammensetzung der Hautflora des modernen Menschen ausgewirkt.


*****


Sarah E. Council et al.; „Diversity and Evolution of the Primate Skin Microbiome”, Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences, DOI: 10.1098/rspb.2015.2586
Mehr dazu unter: www.wissenschaft-aktuell.de
http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Evolution_des_Menschen__Vielfalt_der_Hautkeime_ging_verloren1771015590041.html

18.01.2016

 

 
top