News Detailansicht

BIOTECHNICA Studienpreis 2011 für exzellente biowissenschaftliche Abschlussarbeiten ausgeschrieben
Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO e. V.) schreibt den BIOTECHNICA Studienpreis aus. Verfasser hervorragender experimenteller Abschlussarbeiten aus allen Bereichen der Biowissenschaften können sich bis zum 15. Juli 2011 bewerben. Der Studienpreis von 2011 wird auf der BIOTECHNICA verliehen, die vom 11. bis 13. Oktober in Hannover stattfindet. Auswahlkriterium ist neben wissenschaftlichem Pioniergeist vor allem auch eine interdisziplinäre Herangehensweise. Der Preis wird von Roche, dem weltweit größten Biotechnologie-Unternehmen, mit insgesamt 5.000 Euro unterstützt.

Ziel des BIOTECHNICA Studienpreises ist es, Nachwuchswissenschaftler frühzeitig zu fördern, innovative Forschungsansätze anzuerkennen und die vielfältigen Potenziale der modernen Biowissenschaften aufzuzeigen. Gesucht werden Diplom- und Master-Arbeiten, deren Autoren innovative Methoden und interdisziplinäre Lösungsansätze anwenden und damit deutlich machen, dass sie über die eigene Teildisziplin hinaus denken und forschen. Die Ausschreibung des BIOTECHNICA Studienpreises ist nicht auf eine biowissenschaftliche Teildisziplin beschränkt. Es können Arbeiten aus dem gesamten Spektrum der Biowissenschaften eingereicht werden - von der Biotechnologie über die Biomedizin und die Bionik bis hin zur Evolutionsforschung.

Als Preise sind auch in diesem Jahr wieder 2.500 Euro (für den 1. Preis), 1.500 Euro (für den 2. Preis) und 1.000 Euro (für den 3. Preis) ausgelobt. Außerdem umfasst der BIOTECHNICA Studienpreis 2011 eine zweijährige beitragsfreie Mitgliedschaft im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO e. V.).

Das Bewerbungsverfahren
Absolventen oder deren Dozenten können sich mit Abschlussarbeiten (Master oder Diplom) bewerben, die nach dem Juni 2010 fertig gestellt wurden. Die eingegangenen Arbeiten werden von einer Jury aus Fachwissenschaftlern begutachtet. Eine Nichtberücksichtigung durch die Jury muss nicht begründet werden.
Die Arbeit sowie ein Lebenslauf (samt vollständigen Kontaktdaten) sollen zusammen mit mindestens einem Gutachten bis zum 15. Juli 2011 ausschließlich als PDF-Datei eingereicht werden bei:

Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland - VBIO e. V., Geschäftsstelle München, Corneliusstr. 12, 80469 München, info@vbio.de

Weitere Informationen
Dr. Carsten Roller, Ressort Ausbildung und Karriere, Tel. 089-26024573, roller@vbio.de, www.vbio.de
VBIO

14.04.2011

 

 
top