VBIO > Der VBIO > Über den VBIO > Treviranus-Medaille

Treviranus-Medaille

Der VBIO zeichnet Personen, die sich in der Öffentlichkeit besonders für die Biowissenschaften engagieren, mit der Treviranus-Medaille aus.

Die Auszeichnung trägt den Namen des Bremer Arztes und Naturforschers Gottfried Reinhold Treviranus (1776 - 1837). Dieser hat in seinem Hauptwerk "Biologie oder Philosophie der lebenden Natur für Naturforscher und Ärzte" erstmals den Begriff "Biologie" als Klammer des damals schon existierenden Spektrums an "Lebenswissenschaften" eingeführt.

In der Einleitung schrieb er: "Die Gegenstände unserer Nachforschungen werden die verschiedenen Formen und Erscheinungen des Lebens sein, die Bedingungen und Gesetze unter welchen der Lebenszustand stattfindet und die Ursachen, wodurch derselbe bewirkt wird. Die Wissenschaft, die sich mit diesen Gegenständen beschäftigt, werden wir mit dem Namen Biologie oder Lebenslehre bezeichnen".

Preisträger

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Beck (2013)
  • Dr. Holger Zinke (2011)
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Sitte (2009)
  • Prof. Dr. Günter Tembrock (2008)
  • Prof. Dr. Bert Hölldobler (2006)
  • Prof. Dr. Josef H. Reichholf (2005)
  • Prof. Dr. Werner Nachtigall (2004)
  • Prof. Dr. Ernst Mayr (2003)
  • Prof. Dr. Ernst-Peter Fischer (2003)
  • Prof. Dr. Detlev Ganten (2002)
  • Dr. Dr. Ilse Jahn (2002)
  • Prof. Dr. Wilhelm Barthlott (2001)
  • Prof. Dr. Roland Hedewig (2001)
  • Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker (2000)
  • Prof. Dr. Wieslaw Stawinski (1999)
  • Prof. Dr. Horst Bayrhuber (1999)
  • Dr. Manfred Gärtner (1998)
  • Prof. Dr. Dieter Rodi (1997)
  • Prof. Dr. Hubert Markl (1996)
  • Prof. Dr. Paul Präve (1994)

 

Jetzt dem VBIO beitreten! Werden Sie Teil einer starken Community Mehr Informationen


 
top