VBIO > Der VBIO > Über den VBIO > Struktur

Struktur

Zoom (69KB)

Der VBIO, das sind:
5.300 individuelle Mitglieder
25 institutionelle Mitglieder (Fachgesellschaften) mit über 30.000 Mitgliedern
75 kooperierende Mitglieder (Firmen, Fakultäten und Institute)


Damit ist der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin das gemeinsame Dach für alle, die in den Bereichen Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin tätig sind: in Hochschule, Schule, Industrie, Verwaltung, Selbstständigkeit oder Forschung. Die Mitglieder des VBIO vertreten das gesamte Spektrum der Biowissenschaften; von der molekularen, zellulären oder der am Organismus orientierten Herangehensweise bis hin zur Biomedizin.

Der Verband wird getragen durch die beiden Säulen „Bildung“ und „Forschung“. „Bildung“ repräsentieren – entsprechend der Kulturhoheit der Länder – die Landesverbände des VBIO. Die eigenständigen biowissenschaftlichen und biomedizinischen Fachgesellschaften stehen für „Forschung“. Daneben wirken Firmen, Industrieverbände, Institutionen, Forschungseinrichtungen etc. als kooperierende Mitglieder im Verband mit.

Das höchste Gremium des Verbandes ist die Bundesdelegiertenversammlung↵

Ein Beirat berät das Präsidium. Arbeitskreise gestalten die inhaltliche Arbeit.↵

Für Fragen zum VBIO und zu den Biowissenschaften stehen die hauptamtlichen Mitarbeiter in den Geschäftsstellen in Berlin und München zur Verfügung.↵

Hier können Sie direkt Infos zum Beitritt erhalten.

 

Jetzt dem VBIO beitreten! Werden Sie Teil einer starken Community Mehr Informationen


 
top