Bundesdelegiertenversammlung

Oberstes Organ des VBIO ist die Bundesdelegiertenversammlung. Sie tritt mindestens einmal pro Jahr zusammen.
Sie setzt sich zusammen aus dem Präsidium und je einem gewählten Delegierten aus den Landesverbänden und den Fachgesellschaften.

Die BDV ist unter anderem zuständig für:
- Wahl und Abberufung des Präsidiums, des Beirates und der Kassenprüfer
- Entgegennahme des Rechenschaftsberichts des Präsidiums,
- Genehmigung des Kassenberichts sowie Beschlussfassung der Budgetpläne
- Entgegennahme des Berichts der Kassenprüfer;
- Entlastung des Präsidiums
- Festsetzung der Beiträge und der Höhe der Landesverbandsanteile
- Beschlussfassung über ordnungsgemäß eingegangene Anträge

Nähere Informationen zur Bundesdelegiertenversammlung entnehmen Sie bitte direkt der Satzung

BDV 2013

Bundesdelegiertenversammlung 2013 Foto: SKF

Am 30. Oktober 2013 trafen sich Vertreter von Landesverbänden und Fachgesellschaften in Stuttgart zur Bundesdelegiertenversammlung. Im Rahmen eines Gesprächs mit dem Präsidium wurden bereits im Vorfeld Fragen und Wünsche diskutiert, die den Landesverbänden und Fachgesellschaften „unter den Nägeln brannten“. In der anschließenden BDV legte Wolfgang Nellen, Präsident des VBIO seinen Rechenschaftsbericht vor, gefolgt von den Kurzberichten der Landesverbände und Fachgesellschaften. Letzter Punkt der Tagesordnung war die Neuwahl des Präsidiums. Dabei wurden alle vorgeschlagenen Präsidiumsmitglieder von den Delegierten angenommen. Das Präsidium setzt sich zunächst für ein weiteres Jahr wie folgt zusammen:

Prof. Dr. Wolfgang Nellen, Universität Kassel (Präsident)
Prof. Dr. Diethard Tautz, Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie (Vizepräsident)
Prof. Dr. Bernd Müller-Röber, Universität Potsdam (Vizepräsident)
Dr. Jörg Klug, Justus-Liebig-Universität Gießen (Schatzmeister)
Prof. Dr. Susanne Bickel, Universität Düsseldorf (vorgesehen als Sprecherin der Landesverbände)
Prof. Dr. Reinhard Krämer, Universität zu Köln (vorgesehen als Sprecher der Fachgesellschaften)
Prof. Franz X. Bogner, Universität Bayreuth
Dr. Matthias Bohn, Melsungen
Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Zoologische Staatssammlung München
PD Dr. Alois Palmetshofer, Universität Würzburg
PD Dr. Sabine Specht, Universität Bonn

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vbio.de/der_vbio/ueber_den_vbio/praesidium/index_ger.html

Das Protokoll der Bundesdelegiertenversammlung 2013 können Sie im Mitgliederbereich einsehen. Sie können sich dort mit Ihrer Mitgliedsnummer einloggen. Bei Problemen schicken Sie bitte eine kurze mail an info@vbio.de.

BDV 2012

Am 9. November kamen insgesamt 36 Delegierte aus Landesverbänden und Fachgesellschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
zusammen, um über die Arbeit und zukünftige Projekte des VBIO zu diskutieren. Zu Beginn der Bundesdelegiertenversammlung standen die formalen Rechenschaftsberichten von Präsidium, Schatzmeister und Kassenprüfer.

Des Weiteren wurden verschiedene Schwerpunkte der zukünftigen inhaltlichen Arbeit des VBIO vorgestellt. Neben Biodiversität in der Lehre, Wahlprüfsteinen, Berufschancen und Berufsausweis wurde besonders die Notwendigkeit des verstärkten Marketings hervorgehoben, um die Position des VBIO zu festigen. Die Delegierten diskutierten außerdem angeregt über das „Leitbild Biowissenschaftler“, welches nun unter Mitwirkung der Community im VBIO erarbeiten werden wird.

Die Bundesversammlung bestätigten auch die neuen Beiratsmitglieder im VBIO. Neue Mitglieder sind Dr. Viola Bronsema, Dr. Holger Zinke, Dr. Regine Jahn und PD Dr. Alois Palmetshofer. In das Gremium neu berufen wurde Prof. Dr. Hubert Bahl.

Die nächste Bundesdelegiertenversammlung wird am Rande des Tags der Biowissenschaften 2013 stattfinden, der diesmal zusammen mit dem Landesbiologentag in Baden-Württemberg am 31. Oktober veranstaltet werden wird.

application/pdf   Protokoll der BDV 2012 (183KB)
Protokoll der Bundesdelegiertenversammlung 2012

 



 
top