Landesverband Hessen

Workshop: Synthethische Mikrobiologie für Lehrkräfte

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir, das iGEM Team Marburg, möchten Sie gerne zu unserem Workshop "Teaching Teachers about Synthethic Biology" am 29. & 30.8.2015, im Zentrum für Synthethische Mikrobiologie (Karl-von-Frisch-Straße 16, 35043 Marburg) einladen.

iGEM steht für international Genetically Engineered Machine und ist ein studentischer Wettbewerb der Synthethischen Biologie. Ihnen ist der Begriff der Synthethischen Biologie noch unbekannt oder Sie wollen mehr darüber erfahren? Dann haben Sie bei unserem Workshop die Möglichkeit dazu! Zum iGEM-Wettbewerb gehört es nicht nur, herausragenden wissenschaftliche Ergebnisse zu präsentieren, sondern auch die breite Öffentlichkeit über die Projekte zu informieren. Sie als Lehrende nehmen eine zentrale Rolle bei der Vermittlung von Wissen an die nächste Generation ein. Dies wollen wir durch unseren Workshop fördern.

Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir mit Ihnen aktuelle Klonierungs- (z.B. Gibson Assembly) und Analysemethoden (Fluoreszenz-mikroskopie etc.) in der Theorie, jedoch auch praktisch im Labor erarbeiten sowie potentielle zukünftige Anwendungsfelder präsentieren und diskutieren. Wir werden Sie ebenfalls über hoch aktuelle Forschungsergebnisse auf dem Feld der Synthetischen Biologie informieren.

Unser Workshop richtet sich an Gymnasiallehrer mit dem Lehrschwerpunkt Biologie oder Chemie, welche ein starkes Interesse für Moleku-larbiologie und Biotechnologie mitbringen.

Nähere Informationen zum Ablauf werden wir Ihnen in Form eines Skriptes zeitnah zukommen lassen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.

Ihr iGEM Team Marburg

E-Mail: iGEM-Workshop (igemteam@synmikro.uni‐marburg.de) und siehe PDF Anhang

Homepage: Zentrum für Synthetische Mikrobiologie

application/pdf   Workshop: Synthetische Mikrobiologie (716KB)
Einladung zum iGEM Wettbewerb 2015

Ausflug zur Grube Messel des LV Hessen

Liebe VBIO-Mitglieder,
 
der LV Hessen lädt euch ein, am 13.09.2015 an einer Führung durch die Grube Messel teilzunehmen. Die Grube Messel, einer der Fundorte des Urpferdchens, ist UNESCO-Weltnaturerbe und zeigt in 65 m Tiefenausdehnung die fossile Erdgeschichte von 47 Millionen Jahren. Wir werden zwei Stunden lang durch die Grube geführt und erhalten Einblick in die faszinierende Entstehung unserer Umwelt.
 
Details zum Ausflug:
- Unkostenbeitrag: 9 €, VBIO-Mitglieder zahlen nur 6 €!
- Treffpunkt: 11 Uhr am Besucherzentrum (Roßdörfer Straße 108, D-64409 Messel); Hinweis: um zum Besucherzentrum zu gelangen, bitte *nicht* der Beschilderung in Richtung „Museum“ folgen!
- Flaches, festes Schuhwerk ist Voraussetzung
- Je nach Wetter bitte Sonnen- oder Regenschutz nicht vergessen
- Selbst mitgebrachtes Essen ist leider nicht erwünscht, es ist aber ein Bistro vorhanden
 
Interesse? Dann meldet euch bitte bis spätestens 02. September hier an: http://goo.gl/forms/jkvMdNRVWw
 
Viele Grüße
 
 
Der VBIO-Landesverband Hessen

application/pdf   Grube Messel 2015.pdf (239KB)
Flyer zum Ausflug Grube Messel LV Hessen 2015

Mikrobe des Jahres 2015 - Wettbewerb für Schüler/innen und Studierende

Schüler/innen und Studierende können bis zum 30. November 2015 Beiträge einreichen, die wissenschaftlich oder künstlerisch, die Mikrobe des Jahres 2015 Rhizobium darstellen. Der Wettbewerb wird von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) veranstaltet.

Weitere Informationen zu Wettbewerb, Preisen und Rhizobium auf der Homepage htpp://www.mikrobe-des-jahres.de oder über Mail an Mikrobe des Jahres (info@mikrobe-des-jahres.de)

Das Plakat zur Veranstaltung und die Pressemitteilung finden sich als PDF-Dokument im Anhang.

application/pdf   Wettbewerb Mikrobe des Jahres 2015 (274KB)
Poster zum Wettbewerb Mikrobe des Jahres 2015 des VAAM
application/pdf   Pressemitteilung Mikrobe des Jahres 2015 (356KB)
Pressemitteilung zum Wettbewerb Mikrobe des Jahres 2015 des VAAM

Karl-von-Frisch Preis 2015 verliehen

Auch dieses Jahr zeichnete der VBIO-Landesverband Hessen Abiturientinnen und Abiturienten aus, die im Fach Biologie hervorragende Leistungen erbracht haben. Zur diesjährigen Preisverleihung am Samstag, den 13. Juni 2015, in Marburg, waren 74 Abiturientinnen und Abiturienten mit Familien und Lehrern eingeladen. Nach der Begrüßung durch Prof. Joachim Schachtner, Vizepräsident der Universität Marburg, und Prof. Wolfgang Nellen, Vorsitzender des VBIO-Landesverbandes Hessen, wurden den Anwesenden in wissenschaftlichen Vorträgen verschiedenste Bereiche der Biowissenschaften nähergebracht. Prof. Markus Eickmann vom Institut für Virologie in Marburg erläuterte die Funktionsweise und Forschungsmöglichkeiten im S4-Hochsicherheitslabor in Marburg, Dr. Georg Mayer vom Institut für Zoologie in Kassel beschrieb seine Forschungen mit Bärtierchen und Stummelfüßern und Prof. Andreas Vilcinskas vom Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie in Gießen berichtete über neue Entwicklungen in der Insektenbiotechnologie. Nach der Mittagspause, die von vielen zum Besuch des Museum Anatomicum genutzt wurde, konnten die Abiturienten an verschiedenen Laborführungen teilnehmen oder sich mit bereits berufstätigen Biowissenschaftlern über ihre Fragen unterhalten. Im Anschluss hielt Virginia Schadeweg vom Institut für molekulare Biowissenschaften in Frankfurt, eine Karl-von-Frisch-Preisträgerin aus dem Jahr 2008, einen Vortrag über ihre laufende Doktorarbeit im Bereich Bioethanolforschung. Nachdem Janina Otto vom Institut für Anatomie und Zellbiologie der Uni Marburg den Anwesenden mit einem Science-Slam das Thema "Schweiß" nähergebracht hatte, erläuterte Dr. Jörg Klug von der Universität Gießen den Lebensweg Karl von Frischs sowie die Tätigkeitsgebiete des VBIO. Egon Vaupel, Oberbürgermeister der Stadt Marburg, und Dr. Matthias Bohn, Leiter des VBIO Arbeitskreises Schulbiologie, überreichten im Anschluss den Preisträgern die Urkunden sowie den Buchpreis.

Die Karl-von-Frisch Preisträger 2015

Es folgen die Namen der diesjährigen Karl-von-Frisch-Preisträger in Hessen, die in allen vier Qualifikationsphasen sowie in der schriftlichen Abschlussprüfung 15 Punkte erlangt haben:

Vorname

Nachname

Schule

Ort

Vanessa

Ackermann

Internatsschule Schloss Hansenberg

Geisenheim

Kristina

Bayer

Schuldorf Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

Tabea

Borisch

Schuldorf Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

Nora

Engelhardt

Oberstufengymnasium Eschwege

Eschwege

Sophie

Kappeßer

Oranienschule

Wiesbaden

Lea

Kerwer

Schuldorf Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

Jonas

Kulhavy

Oberstufengymnasium Eschwege

Eschwege

Hädi

Metwaly

Freie Waldorfschule Wiesbaden

Wiesbaden

Franziska

Schindler

Albert-Schweitzer-Schule

Alsfeld

Hannah Samira

Schmidt

Schuldorf Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

Friederike

Steffen

Freie Waldorfschule Wiesbaden

Wiesbaden

Janina

Sundmacher

Martin-Luther-Schule

Rimbach

Tobias

Walther

Albert-Schweitzer-Schule

Alsfeld

Melissa

Zimniak

Friedrich-Dessauer-Gymnasium

Frankfurt

Die weiteren Preisträger und Träger der Anerkennungsurkunde sind:

Vorname

Nachname

Schule

Ort

Melinda

Betz

Edith-Stein-Schule Darmstadt

Darmstadt

Sonja

Böhm

Modellschule Obersberg

Bad Hersfeld

Sarah

Demlehner

Wilhelmsgymnasium Kassel

Kassel

Elisabeth

Dick

Internatsschule Schloss Hansenberg

Geisenheim

Katharina

Dietz

St. Lioba Schule

Bad Nauheim

Tim

Egner

Ziehenschule Frankfurt

Frankfurt

Tamaris

Franke Fontinha

Goetheschule Wetzlar

Wetzlar

Victoria

Freitag

Carl-Schurz-Schule

Frankfurt am Main

Tina

Goldhardt

Geschwister-Scholl-Schule

Melsungen

Sara

Gröger

DS Barcelona

Esplugues de Llobregat (Spanien)

Jens

Gröninger

Burggymnasium

Friedberg

Anna Merle

Groß

Bundespräsident Theodor Heuss

Homberg

Benjamin

Grünhagel

Liebigschule Gießen

Gießen

Florian

Herfurth

Prälat-Diehl-Schule

Groß-Gerau

Katharina

Herrmann

Schillerschule

Frankfurt

Marilena

Heß

Wilhelmsgymnasium Kassel

Kassel

Elena

Hilgers

Goetheschule Wetzlar

Wetzlar

Jean Nicolas

Hofmann

Landschulheim Steinmühle

Marburg

Karoline-Sophia

Hofsommer

Modellschule Obersberg

Bad Hersfeld

Hannah

Hohmann

Albertus-Magnus-Schule

Viernheim

Paul

Hotz

Diltheyschule

Wiesbaden

Maureen

Jacob

Carl-Schurz-Schule

Frankfurt am Main

Inga

Jerrentrup

Gymnasium Edertalschule

Frankenberg

Lara

Kaltbeitzel

Immanuel-Kant-Schule Rüsselsheim

Rüsselsheim

Stephanie

Käs

Clemens-Brentano-Europaschule

Lollar

Tibor

Kelety

Friedrich-Dessauer-Gymnasium

Frankfurt

Timotheus

Kiehl

Albertus-Magnus-Schule

Viernheim

Marieke Sophia

Klöppel

St. Lioba Schule

Bad Nauheim

Jan Henrik

Klug

St. Lioba Schule

Bad Nauheim

Michelle

Knöll

Edith-Stein-Schule Darmstadt

Darmstadt

Sarah

Kopp

Oberstufengymnasium Eschwege

Eschwege

Julia

Koß

Friedrich-Dessauer-Gymnasium

Frankfurt

Kira

Kremer

Elisabethschule Marburg

Marburg

Laura Zoe

Kreplin

Starkenburg-Gymnasium

Heppenheim

Valentin Johann

Krüger

Goetheschule Wetzlar

Wetzlar

Johanna

Löschhorn

Wilhelmsgymnasium Kassel

Kaufungen

Nadine

Luthardt

Liebigschule Gießen

Gießen

Margarita

Maltvesa

Justus-Liebig-Schule

Darmstadt

Christian

Metzner

Schuldorf Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

Charlotte Dominique

Moll

Gymnasium Philippinum

Marburg

Marc

Mühling

Immanuel-Kant-Schule

Raunheim

Anne Sarah

Müller

Pestalozzi Gymnasium Idstein

Idstein

Lovisa

Reiche

Hohe Landesschule

Hanau

Milena

Runge

Dreieichschule

Langen

Fam Marie

Schaper

St. Lioba Schule

Bad Nauheim

Maria

Scheja

Burggymnasium

Friedberg

Teresa

Schenk

Jacob-Grimm-Schule

Kassel

Erik

Schnell-Kretschmer

Albert-Schweitzer-Schule

Alsfeld

Franca

Schorn

Wilhelmsgymnasium Kassel

Kassel

Felix

Sobotta

Gymnasium Oberursel

Oberursel

Luise Erika

Thümmel

Liebfrauenschule

Heppenheim

Lea

Töws

Jacob-Grimm-Schule Kassel

Kassel

Lisa

Trygub

Liebig-Schule Gießen

Gießen

Anna-Lisa

Voigt

König-Heinrich-Schulze Fritzlar

Fritzlar

Moritz

Wagner

St. Lioba Schule

Bad Nauheim

Niclas

Weber

Eduard-Stieler-Schule Fulda

Fulda

Victoria

Weinhold

Geschwister-Scholl-Schule

Melsungen

Marcel

Weinreich

Gustav-Stresemann-Gymnasium

Bad Wildungen

Elisa

Wermter

Clemens-Brentano-Schule Lollar

Lollar

Matthias

Zeug

Pestalozzi-Gymnasium Idstein

Idstein

application/pdf   Pressemitteilung KvF 2015.pdf (145KB)
Pressemitteilung zum Karl-von-Frisch-Preis 2015

WORKSHOP ON MOLECULAR INTERACTIONS

This year we celebrate the 10th anniversary of the workshop. The workshop will take place 06th-08th May 2015 at the Zuse Institute (FU-Berlin).

 

We invite young scientists, students and postdocs from all areas and disciplines from life sciences. During the workshop state-of-the-art methods and developments with a focus on novel technologies will be presented.

The workshop Molecular Interactions is open to all areas of the life sciences with emphasis on:

• DRUG DISCORVERY
• PEPTIDES
• DRUGS AND DOPING
• INFECTIOUS DISEASES
• MICROFLUIDIC
• SMALL MOLECULES
• CELL SIGNALLING
• POINT-OF-CARE-DIAGNOSTIC

We invite attendees to present their own work during the poster session. Three talks will be selected from submitted abstracts for oral presentations. If you want to present, please send us an one page abstract to the following email: Molecular Interactions (info@molecularinteractions.de)

For current information and registration please visit our website htpp://www.molecularinteractions.de or follow us on facebook.

Karl-von-Frisch Abiturientenpreis 2015 in Hessen

Der Landesverband Hessen verleiht jedes Jahr den "Karl-von-Frisch-Preis" für die besten hessischen Abiturienten. Die Ausschreibung finden Sie im Frühjahr jeden Jahres an dieser Stelle

Die Anmeldefrist für 2015 ist abgelaufen

Das Science Bridge Karten-Rätsel-Spiel

Wo ist Gentechnik drin? Science Bridge hat in Zusammenarbeit mit dem VBIO eine zweite, erweitere und verbesserte Auflage des begehrten Kartenspiels in Druck gegeben. 36 Karten zu alltäglichen Produkten mit und ohne Gentechnik. Zusätzliche Informationen im Flyer.

9.90€ (plus Postversand)
Bei Abnahme von 10 Spielen erhalten Sie ein Spiel kostenlos.

Bestellung über Science Bridge oder Wolfgang Nellen

http://www.sciencebridge.net/kontakt

Wolfgang Nellen (nellen@uni-kassel.de)

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre vollständige Postanschrift und Telefonnummer anzugeben!

application/pdf   Science Bridge Kartenspiel (202KB)
Science Bridge Kartenspiel Gentechnik.pdf

VBIOstart geht weiter

Gemeinsames Treffen der VBIOstart und Junior-GBM Gruppen
in Kassel am 1. März 2011

Die Planungen der im Sommer 2010 gegründeten VBIO Start Gruppe in Kassel schreiten voran mit dem Ziel eine Basis und Kommunikationsplattform für junge Biowissenschaftler in Hessen zu schaffen (s.a. VBIO Rundbrief 03/2010).

Um sich effizienter zu organisieren kooperiert die Juniorgruppe nun mit der Junior-GBM sowie mit der Fachschaft des Fachbereichs 10 (Mathematik und Naturwissenschaften) der Universität Kassel (s.a. VBIO Rundbrief 03/2011). Dieser Zusammenschluss der Interessengruppen wurde auf einem großen Treffen aller Beteiligten Juniorgruppe Biowissenschaften Kassel getauft. Teilnehmer des Treffens waren insgesamt 18 Studenten, Diplomanden, Doktoranden und Post-Docs aus verschiedenen Abteilungen und Studiengängen der Uni Kassel. Dr. Daniela Bertinetti aus der Abteilung Biochemie hielt zu diesem Anlass "Ein(en) etwas anderer(n) Vortrag zum Thema „Radioaktivität“.
Inzwischen wurde eine Webseite eingerichtet (http://fachbereich10.fachschaften-kassel.de/Fachschaft_des_FB10/JBK.html) und man trifft sich jeden 1. Mittwoch im Monat um 19 Uhr zum Stammtisch in der Ava Lounge Kassel (http://www.avalounge-kassel.de/). Darüber hinaus wurde ein Seminartag im Sommer 2012 beschlossen, um aktuelle Themen, Methoden und weitere Strategien zu diskutieren.

Die Juniorgruppe beteiligt sich auch aktiv an der Auswahl von externen Rednern für das naturwissenschaftliche Kolloquium des Fachbereichs 10 an der Uni Kassel. Ebenfalls soll die Veranstaltung "Berufsfelder der Biologie" mit der Einladung von Rednern unterstützt werden, um jüngeren Studenten die Vielfalt der Berufsmöglichkeiten für Biologen aufzuzeigen. Eine weitere wichtige Aktivität der Juniorgruppe besteht darin, gemeinsam Soft-skill Seminare zu besuchen und selbst zu organisieren.

Interessierte Studenten, Schüler und andere Juniorgruppen, sowie potentielle Unterstützer können sich jederzeit per e-Mail bei den Initiatoren melden.

VBIO Start Sprecher in Kassel:
Robin Lorenz (robin_lorenz@gmx.de)

Junior-GBM-Sprecher in Kassel:
Jennifer Hermann
(jennifer.hermann@nat.uni-kassel.de)
Melanie Kaufholz 
(Melanie.Kaufholz@web.de)

Vorstand LV Hessen

Der seit Mai 2008 aktive Vorstand des LV Hessen:
Von links nach rechts: Dr. Matthias Bohn, Dr. Jörg Klug (Kassenwart),
Prof. Dr. Wolfgang Nellen (Vorsitzender), Sara Müller, Prof. Dr. Felicitas Pfeifer.
Das Bild wurde im Mathematikum in Gießen aufgenommen.

...News...
7000 Jahre: Ältester Leukämie-Fund - Prähistorisches Skelett zeigt Anzeichen der Krebserkrankung
Wissenschaftler des Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment und der Universität Tübingen haben den wahrscheinlich ältesten bisher bekann... »mehr
Auf der Mauer auf der Lauer: Fossile Wanze entdeckt - Neue Wanzenart aus dem Eozän Nordamerikas
Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstitutes in Frankfurt haben gemeinsam mit einem internationalen Kollegenteam eine neue Art fossiler Netzwanzen besch... »mehr
Blütenbestäuber an kalten und heißen Tagen
Biodiversität erzeugt Stabilität – zum Beispiel über eine höhere Temperaturtoleranz. Diesen Zusammenhang untersuchten die Biologen Sara Kühsel und Nico B... »mehr
Gestörtes Recycling macht Krebszellen aggressiv
Zusammenhalten gegen Krebs: Anheftungsproteine interagieren gezielt mit dem Zellgerüst, um die Beweglichkeit von Tumorzellen zu fördern. Das zeigen Wissenscha... »mehr
Rocky Mountains bewahrten Nordamerikas Tierwelt vor dem Aussterben
Wissenschaftler des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums haben die „Grande Coupure“ untersucht – während dieses Aussterbeereignis vor ... »mehr
Brain AG: Mit neuer Führungsspitze weiter wachsen
Seit 22 Jahren gehört das hessische Zwingenberg zu den Zentren der deutschen industriellen Biotechnologie. Angefangen als Technologie-Startup ist die Brain... »mehr

 



 
top