VBIO > Der VBIO > Landesverbände > Berlin-Brandenburg

Landesverband Berlin-Brandenburg

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Landesverbandes Berlin-Brandenburg.

Wir bieten Ihnen verschiedene Weiterbildungsangebote für Lehrer und Schüler, Vortragsreihen für interessierten Laien, fördern begabte Schüler durch die Ausschreibung des Karl-von-Frisch-Preises und die Sommerakademie für junge biologisch Interessierte. Zu beidem finden Sie unter Aktivitäten die jeweils frischesten Informationen und Berichte.

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf das Verbundprojekt zur Förderung von benachteiligten Schülern (Projekt "Lichtpunkte")

Durch unsere Kooperationen mit der Senatsverwaltung Berlin, dem Gläsernen Labor Berlin-Buch, der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V., der Universität Potsdam sowie vielen weiteren Forschungseinrichtungen und Life Science-Unternehmen in Berlin und Brandenburg steht Ihnen ein enormes Angebot zur Verfügung, die Biologie in ihrer ganzen Bandbreite zu entdecken. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns über Ihre Neugier.

Vorsitzende und Leiterin der Geschäftsstelle des LV Berlin/Brandenburg
Helga Fenz

.

Vostandswahlen beim Landesverband Berlin/Brandenburg

Auf der Mitgliederversammlung des Landesverbandes Berlin/Brandenburg am 3. November 2015 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dabei wurde die bisherige Vorsitzende Helga Fenz im Amt bestätigt und auch ihr Stellvertreter aus Brandenburg, Torsten Leidel wurde in Abwesenheit wiedergewählt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Dr. Ulrich Scheller und als Neuzugang Dr. Nicola Gaedecke. Verabschieden musste sich der Vorstand von seinem langjährigen Mitglied Dr. Edelgard Polheim, die nun mal die „Jüngeren“ ranlassen will. Der Landesverband dankt Frau Polheim für Ihren unermüdlichen Einsatz und Ihr Engagement für die Biowissenschaften.

Der neugewählte Vorstand in Berlin/Brandenburg: (v.l.n.r.) Die Vorsitzende Helga Fenz, Dr. Nicole Gaedecke und Dr. Ulrich Scheller.

.

Lange Nacht der Wissenschaften 2016

Der Landesverband Berlin-Brandenburg wird sich auch in diesem Jahr wieder aktiv bei der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften auf dem Campus Berlin-Buch beteiligen. 74 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg öffnen am 11. Juni 2016 von 17 bis 24 Uhr zum 16. Mal ihre Türen zur Langen Nacht der Wissenschaften. Das Programmangebot umfasst fast 2.000
Experimente, Vorträge, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder und eröffnet den Besuchern Einblicke in Orte, die sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Alle Informationen gibt es unter: http://www.langenachtderwissenschaften.de/

.................................................................................................................................................

„Ohne Chemie ist alles nichts" - Bericht vom Lehrerkongress am 9. Oktober 2015 in Berlin-Buch

„Ohne Chemie ist alles nichts“, lautete das Motto des vom VBIO unterstützten Lehrerkongresses am 9. Oktober in Berlin. „Und ohne Lehrer auch nicht!“, ergänzte Dr. Paul Kriegelsteiner, Geschäftsführer des Hauptsponsors Nordostchemie. Die rund 300 Lehrer im Publikum hörten das gerne, denn als angemessen gewürdigt empfinden sie ihre Arbeit nur selten.

Im Foyer des Max Delbrück Communications Centre (MDC.C) am Berliner Campus Buch war an diesem Morgen ganz schön was los. Gleich hinter dem Empfang begann der „Markt der Möglichkeiten“ mit zahlreichen Ständen rund um das Thema Unterricht, Berufswahl und Forschung im naturwissenschaftlichen Bereich. Organisationen wie Science on Stage oder der Life e.V. für Bildung, Umwelt und Chancengleichheit stellten sich ebenso vor, wie Hersteller von naturwissenschaftlichen Bildungsmaterialien, die Schülerlabore der Hauptstadt und viele andere. Mit dabei natürlich auch das am Campus ansässige Gläserne Labor, das jährlich zehntausenden Schülern Einblick in Biologie und Chemie bietet. Bequem mit der Kaffeetasse in der Hand wurden schon um neun Uhr morgens und später in allen Veranstaltungspausen eifrig Informationen ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Schnell war klar: Heute steht der Lehrberuf im Mittelpunkt.

Weiterlesen im ausführlichen Bericht:

application/pdf   Bericht zur Chemiker-Tagung am 9. Oktober (48KB)
Chemiker-Tagung Veranstaltungsbericht _1_LV Berlin.pdf

Lehrerkongress „Ohne Chemie ist alles nichts“

Fortbildungsreihe für Lehrer und Kursschüler
„Perspektiven der Lebenswissenschaften“

Jeweils am 1. Dienstag im Monat von 17.00 -19.00 Uhr findet im Max Delbrück Communications Center (MDC.C) auf dem Campus Berlin-Buch ein wissenschaftlicher Vortrag aus der Reihe „Perspektiven der Lebenswissenschaften“ für Lehrer und Kursschüler statt.
Das Gläserne Labor organisiert diese Fortbildungsreihe gemeinsam mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg, dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), der Initiative „Call a Scientist“ und dem VBIO e.V..

Das Aktuelle Programm finden Sie hier:

application/pdf   Programm Lehrerfortbildung 2015/2016 (129KB)
"Perspektiven der Lebenswissenschaften"

.......................................................................................................................................................................

**********************************************************

...News...
Arzneimittelentwicklung besser verstehen: Summer School vermittelt Überblick für Ein- und Umsteiger
Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO e.V.) und das Gläserne Labor Berlin-Buch bieten auch in diesem Jahr wieder die Biot... »mehr
Eine Milliarde Euro für den wissenschaftlichen Nachwuchs
Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat in ihrer Sitzung einstimmig ein Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf den ... »mehr
Eine intakte Darmflora hält geistig fit – mit Hilfe des Immunsystems
Eine spezielle Sorte Immunzellen vermittelt zwischen Darmflora und Hirn. Das hat Dr. Susanne Wolf vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helm... »mehr
Neue alte Medikamente gegen Chikungunya
Seit 2013 breitet sich das von Mücken übertragene Chikungunya-Virus in Südamerika und der Karibik aus, und bedroht nun auch Südeuropa und die südlichen Sta... »mehr
Vorbildliche Photosynthese - Wie Grünalgen unsere Nutzpflanzen verbessern könnten
Grünalgen betreiben Photosynthese, genau wie Pflanzen.Algen haben diesen Prozess allerdings verbessert. Mit Hilfe von speziellen Mikrostrukturen, den Pyrenoid... »mehr
Salamanderpilz gefährdet Lurche
Die Einfuhr von Tieren, die die Pilzerkrankung Batrachochytrium salamandrivorans (Bsal) übertragen, soll zum Schutz der heimischen Bestände der Salamander und... »mehr
Nie gab es mehr Jobs in Forschung und Entwicklung
In Deutschland sind erstmals mehr als 600.000 Menschen in Forschung und Entwicklung (FuE) tätig. Allein zwischen 2005 und 2014 hat die Zahl neuer FuE-Arbeitspl... »mehr
Orakel aus dem Ozean
Ein internationales Forscherteam um André Scheffel vom Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie und Damien Faivre vom Max-Planck-Institut für ... »mehr
Dramatischer Rückgang von Amphibien in einem afrikanischen Biodiversitätshotspot
Zerstörung der Lebensräume, Umweltverschmutzung und Krankheiten: Amphibien gelten als die am stärksten vom Artensterben bedrohte Tiergruppe der Welt. Besond... »mehr
CHE Hochschulranking: Aktuelle Orientierung für Studieninteressierte
Studierende bewerten im aktuellen CHE Hochschulranking, das im ZEIT Studienführer 2016/17 erschienen ist, ihre Studienbedingungen. Jedes Jahr wird ein Drittel ... »mehr

 

Jetzt dem VBIO beitreten! Werden Sie Teil einer starken Community Mehr Informationen


 
top