VBIO > Der VBIO > Fachgesellschaften > DO-G (Ornithologie)

Deutsche-Ornithologen-Gesellschaft e.V. (DO-G)

Die Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) ist eine der ältesten wissenschaftlichen Vereinigungen der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1850 sieht sie ihre Aufgabe darin, die Vogelkunde nach allen Richtungen zu fördern. Sie strebt dieses Ziel an durch:

       1. Die Herausgabe der Zeitschrift "Journal of Ornithology" (vormals "Journal für Ornithologie", gegründet 1853) und durch finanzielle Unterstützung der Zeitschrift "Die Vogelwarte" (Fortsetzung von "Der Vogelzug", gegründet 1930), mit Beiträgen aus allen Teilgebieten der wissenschaftlichen Ornithologie in deutscher und englischer Sprache.

       2. Die Vermittlung persönlicher Beziehungen zwischen den Ornithologen aller Länder. Hierzu bieten insbesondere die Jahresversammlungen Gelegenheit. Sie sind Wanderveranstaltungen mit Bevorzugung mitteleuropäischer Universitätsstädte. In ihrem Mittelpunkt steht ein reichhaltiges Vortragsprogramm mit Referenten aus vielen Ländern. Darüber hinaus bieten sie durch Diskussionen, Ausstellungen und Exkursionen weitere Anregungen.

       3. Fachliche und finanzielle Hilfestellung bei der Durchführung von Forschungsvorhaben; hierfür besteht ein spezieller Forschungsfonds.

       4. Finanzielle und ideelle Unterstützung und Auszeichnung von herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten. Dazu stehen fünf Instrumente zur Verfügung: Die "ERWIN-STRESEMANN-Förderung", der "Ornithologen-Preis", der "WERNER-SUNKEL-Förderpreis", der "Preis der HORST-WIEHE-Stiftung" und der "HANS-LÖHRL-Preis".

       5. Fachliche Unterstützung von Vogelschutzvorhaben; hierfür stehen beratende Fachleute zur Verfügung.

Mitglied der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft kann jede Person werden, die an der Vogelkunde und ihrer Förderung ernsthaft interessiert ist. Die Gesellschaft verfolgt primär wissenschaftliche Ziele, ist also in erster Linie keine Vereinigung von Vogelliebhabern oder von Vogelschützern, sondern vereint alle, die aktiv oder passiv Anteil nehmen an der wissenschaftlichen Vogelkunde oder an einem ihrer Teilgebiete.

Die DO-G ernennt zudem Ehrenmitglieder und Korrespondierende Mitglieder.

Die Gesellschaft hat z.Z. rund 2.000 Mitglieder und ist damit auch eine der mitgliederstärksten wissenschaftlichen Gesellschaften in Europa. Rund 20% der Mitglieder kommen aus dem Ausland.

http://www.do-g.de

application/pdf   Eckpunktepapier zu regenerativer Energiegewinnung (97KB)
April 2012: Eckpunktepapier von DDA und DRV zu "Regenerative Energiegewinnung und Vogelschutz"
application/pdf   Positionspapier Agrarvögel DO-G und DDA (228KB)
Oktober 2011: Agrarvögel stärker denn je gefährdet! - Wissenschaftler fordern besseren Schutz der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft
application/pdf   April 2010: Die Vogelwarte Helgoland wird 100 Jahre (23KB)
April 2010: 100 Jahre Vogelwarte Helgoland

 

Jetzt dem VBIO beitreten! Werden Sie Teil einer starken Community Mehr Informationen


 
top